Randy Newman - The Randy Newman Songbook Volume 2 - Cover
Große Ansicht

Randy Newman The Randy Newman Songbook Volume 2


  • Label: Nonesuch/WEA
  • Laufzeit: 39 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Allein die (gute) deutsche Synchronisation der „Toy Story“-Filme ist daran schuld, dass nicht jedes Kind der Bundesrepublik weiß wer Randy Newman ist. Der Titeltrack „You've Got A Friend In Me“ (im Deutschen „Du hast'n Freund In Mir“) drückt perfekt aus, wie man sich Newmans Musik vorzustellen hat und hat ihm auch unter jüngeren Zuhörern ein kleines Denkmal geschaffen. Jetzt, nach acht Jahren Pause, erscheint das Zweite „Randy Newman Songbook“. Hat sich das Warten auf den Mann am Flügel gelohnt oder hat sich Newman zu sehr auf den dritten Teil der „Toy Story“-Reihe konzentriert? Zumindest „Losing You“ dürfte aufmerksamen Hörern bereits aus dem Kinosaal bekannt vorkommen.

Auch dieses Mal werden bereits bekannte Songs nur auf dem Flügel dargeboten, womit die Frage nach der Qualität der Stücke sich mehr oder minder erledigt. Newman kann auf einen großen, anerkannten Musikschatz zurückgreifen und kann gar nichts falsch machen. Das Problem ist eher die Machart selbst. Zwar ist Newmans Stimme geradezu perfekt dafür, ganz natürlich nur vom Ragtime-Klavier begleitet zu werden, doch spätestens nach vier oder fünf Stücken hört der Hörer wieder und wieder dasselbe Lied. Obwohl „Kingfish“ und „My Life Is Good“ ganz unterschiedlich beginnen, fühlt man sich in der gleichen Stimmung verloren, wie im vorigen Lied. Natürlich gibt es objektiv immer wieder Momente, die unterschiedlich sind. Subjektiv bietet Randy Newman jedoch einen minimalistischen Soundsalat, der auf Dauer monoton klingt.

Momenten wie „My Life Is Good“ vergibt man diese Eintönigkeit jedoch schnell und so pickt man sich seine Favoriten heraus und genießt auch auf dem zweiten „Songbook“-Album das Gefühl, als ob Randy Newman ein Live-Konzert im kleinen Kreis geben würde. Es ist wohl Geschmackssache, ob man Newman lieber mit oder ohne Orchester hört, doch wer von der Stimme des Meisters nicht genug bekommen kann, ist mit der Piano-Version der Songbooks gut beraten. Die Auswahl ist nicht mehr ganz so brillant wie auf dem ersten Songbook, was verständlich ist und so bietet sich für Einsteiger doch Teil 1. Wer auch heute noch gerne das erste Songbook hört, dem ist mit „The Randy Newman Songbook Vol. 2“ ein großer Gefallen getan, da es endlich neue Klänge auf die inzwischen bewährte, minimalistische Art gibt.

Anspieltipps:

  • My Life Is Good
  • Dixie Flyer
  • Baltimore

Neue Kritiken im Genre „Singer/Songwriter“
Diskutiere über „Randy Newman“
comments powered by Disqus