AIM - We Are Sailing - Cover
Große Ansicht

AIM We Are Sailing


  • Label: Rakete Musik/CARGO
  • Laufzeit: 44 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
5.3/10 Leserwertung Stimme ab!

AIM spielen ziemlich unauffälligen Alternative-Rock, der an einigen Stellen mehr Pop als alles andere ist. „We Are Sailing“ fehlt aber leider der eigene Ansatzpunkt, was das dritte Album der Mailänder wenig interessant macht. Alles schon mal irgendwo gehört. Bemerkenswerter ist da schon das Artwork. Wer erwartet beim Anblick des Covers nicht richtig bitteren Mittelalter-Metal? Halbnackte, behaarte Männer in homoerotischer Pose am See der Erkenntnis, das hat doch was. Für bärige Zwillingsphantasien im Kornfeld einfach das Booklet aufklappen. Und bitte ernst gucken! Es ist doch immer wieder erstaunlich, was Menschen so alles für cool halten können.

Doch genug der Äußerlichkeiten! „We Are Sailing“ enthält als Premiere nun erstmals Songs auf italienisch, was den entsprechenden Stücken auch durchaus gut getan hat. Besonders „Il Nemico In Casa“ sticht hier heraus. Die Produktion klingt aber leider insgesamt etwas blechern und wenig natürlich, wodurch die härteren Stücke ein bisschen Druck vermissen lassen. Kommt live sicher besser. Im Ergebnis machen AIM Nischenprodukte für Fans. Nicht-Sympathisanten von Bands wie Brand New, Thursday oder Funeral For A Friend könnten dementsprechend durchaus ins Gähnen geraten bzw. je nach Geschmack das ganze Album für zu lasch halten.

Anspieltipps:

  • Reverse
  • Il Nemico In Casa

Neue Kritiken im Genre „Alternative Rock“
Diskutiere über „AIM“
comments powered by Disqus