AndiOliPhilipp - Deutschpunk.com - Cover
Große Ansicht

AndiOliPhilipp Deutschpunk.com


  • Label: I Like My Records/Tonpool
  • Laufzeit: 40 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Das junge, aus dem Landkreis Heilbronner stammende Trio Andi Huck (Schlagzeug), Oli Pfleger (Gitarre, Gesang) und Philipp Schreiber (Bass, Gesang) spielt deutschsprachigen Punkrock aus der Killerpilze-Ecke, sprich: es bietet (Zitat) „eingängige Melodien, gut gelaunte, ehrliche Songs mit Texten, die eine Message haben und die verstanden werden” an. So war es auf ihrem 2009er Debüt „Dein Radio“ und so ist es auch auf ihrem Zweitwerk „Deutschpunk.com“.

Übersetzt heißt dies, dass AndiOliPhilipp sehr viel Pop á la Blink 182 in ihre Musik mischen und simple Texte haben, über die der Hörer nicht lange nachdenken muss. Mit dem Freibrief ihres jugendlichen Alters dürfen die Jungs aus Bad Wimpfen das natürlich auch, wobei sie weder im Label-Waschzettel noch auf ihrer Homepage ihr wahres Alter verraten. Das Internet spuckt für die Drei irgendwo das Geburtsjahr 1983 aus. Rein optisch ließe sich aber auch auf 1993 tippen.

Sei’s drum! So sauber und eingängig gespielten Pop-Punkrock mit einer anständigen Produktion von Benjamin Schäfer (Long Distance Calling, Alpha Academy, Subway To Sally) muss man erst mal hinbekommen, egal wie alt man ist. Die Zielgruppe dürfte sich dennoch im Teeny-Sektor befinden. Dafür spricht nun mal das Gesamtpaket aus Musik, Texten und Erscheinungsbild. Schlimm? Nein! Denn für simple Gute-Laune-Musik gibt es keine Altersbeschränkung, sodass sich auch ältere Semester im Tarnlook zum CD-Dealer ihres Vertrauens schlichen können, um nach AndiOliPhilipps zweiter Platte zu fragen. In diesem Sinne: „Hey Ho und guten Tag!“

Anspieltipps:

  • Helge
  • Hilf mir
  • Meine Welt
  • Jede Sekunde
  • Mach die Augen auf

Neue Kritiken im Genre „Punkrock“
6/10

Trouble Maker
  • 2017    
Diskutiere über „AndiOliPhilipp“
comments powered by Disqus