Gackt - Attack Of The Yellow Fried Chickenz In Europe 2010 - Cover
Große Ansicht

Gackt Attack Of The Yellow Fried Chickenz In Europe 2010


  • Label: Gan-Shin/Rough Trade
  • Laufzeit: 189 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Betrachtet man das vorliegende Paket in seinem Gesamtumfang, muss man durchaus zugeben, dass es einiges her macht. Photobuch, CD und DVD sowie Booklet hübsch verpackt im Schuber – das lässt Fanherzen durchaus höher schlagen. Doch worum geht es eigentlich? Hier vorliegend ist die Tour-DVD der ersten Europatour des japanischen Künstlers Gackt. Lange hatte man auf diese Europatour gewartet, im letzten Jahr war es schließlich endlich soweit gewesen. Fünf Konzerte umfasste die Tour, zwei davon (München, Bochum) waren in Deutschland angesiedelt und letzteres wurde für die Aufnahmen der vorliegenden Silberlinge genutzt. Binnen weniger Minuten war die Tour ausverkauft gewesen, nun haben also auch jene Fans eine Chance Teil des Konzerts zu werden, die den Kampf um die Tickets verloren hatten.

Hauptfocus dieses auf den ersten Blick so umfassenden Pakets liegt auf der Live CD, die während des Finalkonzerts der ersten Europatournee in Bochum entstanden ist. Präsentiert wird dabei natürlich nur ein Zusammenschnitt, das tatsächliche Konzert war mit ca. 90 Minuten einige Songs – vor allem alte Songs - länger. Genauer hingeschaut beinhaltet dieser Zusammenschnitt eine gekürzte Version des Tour-Titel-Samplers „Yellow Fried Chickenz“ (14 Tracks), das nur durch „Ever“ in der Tracklist abweicht. Warum nun also dieses Paket kaufen? Man muss den Aufnahmen ihr Maß an Qualität zusprechen, das gerade bei Live Aufnahmen nicht zwingend gegeben ist. Zudem wird die begeisterte Stimmung der ausverkauften Halle sehr gut eingefangen, was zumindest die Illusion eines begeisternden Konzertabends ins Wohnzimmer zu holen vermag. Außerdem eröffnet diese CD den Vorteil in Deutschland erhältlich zu sein, was man vom Ursprungssampler nicht behaupten kann. Das Wichtigste ist allerdings immer noch Gackt selbst, besser gesagt seine einzigartige Stimme für die ihn seine Fans lieben. Live präsentiert sich diese noch ein wenig besser als sie es schon auf den Studioaufnahmen tut und schafft es so vor allem in den ruhigen Parts, wie z.B. in „Flower“ für absolute Gänsehaut zu sorgen. Allein dieser Fakt macht die CD durchaus empfehlenswert.

Bei der beiliegenden DVD handelt es sich um das Bonuszuckerl des Pakets. Der 123-minütige Zusammenschnitt führt mit auf Tour. Er begleitet die Band sowohl in den Tourbus wie auch Backstage, lässt an den letzten Minuten vor der Show und natürlich auch an Teilen der Show aus den jeweiligen Städten teilhaben. Zudem ergänzen sich die Aufnahmen durch kleinere Interviews mit Gackt und seiner Band sowie kleineren Späßen, die die Herren „On the Road“ so getrieben haben. Für diejenigen, die des Japanischen nicht mächtig sind, sind zudem englische Untertitel möglich. Der zusätzliche Audiokommentar, bei dem Gackt nochmals über das Video spricht, ist leider rein japanisch, hier sind keine Untertitel zuschaltbar.

Insgesamt betrachtet hätte der europäische Markt gerade nach der Trauer vieler Fans ohne Tickets ausgegangen zu sein mit einer richtigen Live-DVD, wie Fans sie von seinen japanischen Tourneen kennen, mehr gewonnen. Nichts desto trotz schafft es auch die CD das Live-Feeling ins Wohnzimmer der Fans zu transportieren und dank der DVD einige Einblicke in das Leben auf Tour und die Gedanken ihres Lieblings zu bekommen.

Anspieltipps:

  • Mind Forrest English version
  • Jesus
  • Flower

Neue Kritiken im Genre „J-Rock“
8/10

Shangri-La
  • 2013    
Diskutiere über „Gackt“
comments powered by Disqus