The Elected - Bury Me In My Rings - Cover
Große Ansicht

The Elected Bury Me In My Rings


  • Label: Vagrant Records
  • Laufzeit: 42 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
4.6/10 Leserwertung Stimme ab!

The Elected sind die Band vom Rilo Kiley Gitarristen und Songwriter Blake Sennett. Die zwei ersten Alben („Me First“ 2004 und „Sun Sun Sun“ 2006) erschienen noch auf Sub Pop, nun veröffentlichen The Elected auf Vagrant Records. An Sennetts Seite standen Mike Bloom und Jason Cupp, die meisten Instrumente spielte er aber auf „Bury Me In My Rings“ selbst ein.

Zunächst fällt die Bandbreite auf mit der The Elected die Songs ausgestalten, da werden einige Stilmittel integriert und dennoch klingt das Album organisch, melodiös und superentspannt. Leicht federnde Folk-Pop-Titel wie „Born To Love You“ oder „See The Light“ treffen auf mit Disco, Soul und Indie-Pop komponierte Songs wie „Babyface“, „Look At Me Now“ oder „Who Are You“, die an die 1980er (Orange Juice) mahnen. Mit funky gespielten Gitarren und Sennetts feinfühliger Stimme, die hin und wieder ins Falsett übergeht, gelingen ihnen lässige und tanzflächentaugliche Stücke.

Ganz wunderbar sind die Balladen, die von Piano und Gitarren getragen werden. Das über sechs Minuten andauernde „This Will Be Worth It“ überzeugt mit Sennetts zärtlich gehauchtem Gesang und der den Horizont ausmalenden Steelgitarre, die final von warm-flächigem Orgelspiel abgelöst wird. Ein an John Lennons Kompositionstechnik angelehnter Song, was auch für „Have You Been Cheated“ gilt. Mit Streichern schwelgend wird man an das „Walls And Bridges“ Album von Lennon erinnert, „Time Is Coming“ dagegen lässt an Paul Simon denken.

Das gesamte Album hat einerseits diesen relaxten Indie-Charme, der Little Joy (Strokes-Seitenprojekt) zugesprochen wird, andererseits diesen klassischen Westcoast-Songwriter-Pop-Touch. Hinzu kommt eine lässige 1980er-Funkiness. Zwischen diesen Koordinaten bewegen sich The Elected, die es fertig bringen dem Ganzen eine organische Form zu verpassen. „Bury Me In My Rings“ ist eine kühle, zurückgelehnte Klangbrise, die von Herzen kommt.

Anspieltipps:

  • Born Love You
  • Look At Me Now
  • This Will Be Worth It
  • Have You Been Cheated

Neue Kritiken im Genre „Indie-Pop“
8/10

Sweet Sweet Silent
  • 2017    
6.5/10

Halb Oder Gar Nicht
  • 2017    
Diskutiere über „The Elected“
comments powered by Disqus