Pigeon John - Dragon Slayer - Cover
Große Ansicht

Pigeon John Dragon Slayer


  • Label: Urban/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 39 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
6.7/10 Leserwertung Stimme ab!

Pigeon John verwischt die Grenzen zwischen Songwriter-Pop, HipHop und R&B.

Seit 2001 veröffentlicht Pigeon John, bürgerlich John Kenneth Dunkin, regelmäßig Alben, die dem Hip Hop zugeordnet werden. Dank eines Volkswagen-Werbespots eroberte sein Song „The Bomb“ die Charts und die neue CD ist nun auch da: Es ist wohltuend, das es immer wieder Künstler gibt, die versuchen, die ausgetretenen Pfade des jeweiligen Genres zu meiden und einen eigenen musikalischen Mix mit Wiedererkennungswert zu schaffen.

Pigeon John komponierte außer „To Do List“ alle Songs selbst und spielte mit Herve Salters fast alle Instrumente ein. Richtige Instrumente wohlgemerkt, denn von elektronischen Samples hält der ironisch-rappende Pigeon John nicht viel und beeindruckt mit handgemachtem erdigen HipHop. Nach dem fröhlichen, tanzbaren „The Bomb“, welches einfach Gute Laune erzeugt, gibt es viele überraschende musikalische Momente: „Dude, It's on“ klingt frappierend nach den Beatles und bei „Before we're gone“ wird man das Gefühl nicht los, dass fast schon melancholische Popmusik die richtige Bezeichnung wäre.

Pigeon John singt sogar oft statt zu rappen und gibt höchstens bei „To Do List“ oder „So Gangster“ den Rapper in Reinform, ansonsten verwischt er die Grenzen zwischen Songwriter-Pop, HipHop und R&B. Nicht nur das ständige textliche Augenzwinkern des Musikers begeistert, die Vielfalt seiner Musik und die hörbare Spielfreude prädestiniert seine Songs für mehr als nur laue Sommerabende, der Mann besitzt das Talent, Songperlen zu komponieren, die auch zukünftig das Radio bereichern können, weil sie einfach Qualität beherbergen.

Anspieltipps:

  • The Bomb
  • Buttersoft Seats
  • So Gangster
  • Dude, it's on

Neue Kritiken im Genre „HipHop/Rap“
5.5/10

Einzimmervilla
  • 2017    
Diskutiere über „Pigeon John“
comments powered by Disqus