Southerly - Youth - Cover
Große Ansicht

Southerly Youth


  • Label: Arctic Rodeo Recordings
  • Laufzeit: 48 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
6.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Der amerikanische Songwriter Krist Krueger, der sowohl Tontechniker als auch Label Manager und Booking Agent ist, steckt seit 2003 hinter dem Namen Southerly. Er schuf sich schnell seinen eigenen Kosmos, erlaubte sich vor seinem Debütalbum „Best Dressed And Expressionless“ eine dreijährige Tournee und überzeugte 2009 schließlich vollends, als „Storyteller And The Gossip Columnist“ in orchestraler Pracht erblühte. Ein Jahr später verstörte die EP „Champion Of The Noisy Negativists“ mit einer unheilvollen Geräuschkulisse, macht jedoch deutlich, wie viel in dem begnadeten Musiker Krist Krueger steckt.

Es ist eben nicht nur die Gabe, große Songs voller Wehmut und Schöngeist zu schreiben, sondern auch die instrumentale Vielfalt, die Intensität darin, so nahbar zu gestalten, so unterschwellig opulent, ohne den Ballast zu groß werden zu lassen. Auf „Youth“, ein Album über die verschiedenen Lebensphasen, zeigt sich ohnehin, wie sehr Southerly ebenso ohne große Orchester- und Bläser-Arrangements fasziniert. Beileibe nicht reduziert, viel mehr gestrafft, offenbart es schon im Opener „Suffer“ eine spannungsgeladene Atmosphäre im dichten Schlagzeugwirbel, flirrender Gitarre und Kruegers mit schlichter Prägnanz ausgestatteter Stimme. Aus dem Shoegaze dieses Stückes kommend, sind es im weiteren Verlauf perlende Pianoläufe und wiederkehrend grandiose Gitarren-Sounds, welche so perfekt ineinander greifen, dass der Hörer vollends darin aufgehen kann.

Beispiele, wie sehr einen „Youth“ packt, gibt es zuhauf. Allein der Titeltrack offeriert in Sachen hingebungsvollem Songaufbau derart viel, was andere für ganze Alben bereit halten (müssen). Auch „All Abandoned“ greift dank seiner mantra-artigen Wiederholung im Spannungsfeld aus Folk sowie Blues schon beim ersten Hören tief, verharrt jedoch auch nach dem x-ten Durchlauf mit vollem Glanz. Southerly setzt hiermit ein erneutes Ausrufezeichen, fühlt sich auf dieser Welle atmosphärischer Dichte und kurzweiligem Pop-Verständnis sichtlich wohl.

Anspieltipps:

  • Youth
  • All Abandoned
  • Lust
  • Breaking In

Neue Kritiken im Genre „Indie-Pop“
8/10

Sweet Sweet Silent
  • 2017    
6.5/10

Halb Oder Gar Nicht
  • 2017    
Diskutiere über „Southerly“
comments powered by Disqus