The Bandana Splits - Mr. Sam Presents The Bandana Splits - Cover
Große Ansicht

The Bandana Splits Mr. Sam Presents The Bandana Splits


  • Label: Boy Scout Recordings/ALIVE
  • Laufzeit: 31 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Letztens gab es auf Arte den Film „Grace Of My Heart“ als Beitrag zur Reihe „Summer Of Girls“ zu sehen. Der von Martin Scorsese produzierte Streifen vermittelte unter anderem einen guten Einblick über die Szene der Girl Groups der 1950er und 1960er. Deren Charme ist schon so mancher Interpret erlegen, eine davon war Amy Winehouse, deren Vorliebe für die Shangri-Las etc. in den meisten Nachrufen Erwähnung fand. Ganz aktuell hat sich nun die Singer/Songwriterin Dawn Landes dem Genre angenommen und mit Annie Nero und Lauren Balthrop The Bandana Splits gegründet und ein Album eingespielt. Die drei Damen tragen für „Mr. Sam Presents The Bandana Splits“ alle den gleichen Nachnamen (Split) und posieren auf dem stilechten Retro-Cover in roten Kleidchen und roten Schleifen im Haar.

Sam Cohen von der Band Apollo Sunshine ist Mr. Sam und hat den 13 Songs die angemessene Vintage Produktion verpasst. Aufgenommen in den Saltland Studios, sang das Trio aus Brooklyn alle Titel live in ein einziges Mikro und Mr. Sam spielte alle Instrumente. Zehn Stücke komponierten The Bandana Splits gemeinsam, bei dem wunderbaren Ohrwurm „Sometimes“ half Steve Salett. Die einschmeichelnde Ballade „All You Gotta Do Is Fall In Love“ entstammt Benji Hughes’ Feder und „You Don’t Have To Be A Baby To Cry“ war 1963 ein Hit für The Caravelles.

Die Eigenkompositionen der Bandana Splits sind dermaßen stilecht, dass man sie ohne das Hintergrundwissen dem goldenen Zeitalter der Girl Groups zugeordnet hätte Alle Tempovariationen sind vertreten und die Gesangsharmonien des Trios zuckersüß, die Instrumentierung komplett retro. Die Songs laden förmlich zum Mitsingen, Mitpfeifen oder Tanzen ein. Für Abwechslung sorgen die Acapella-Nummer „Hawaiian Love Song“, das französisch gesungene „Lavez Vous“, das Latin angehauchte „Hold On“ und die malerische Steelgitarre auf „You Don’t Have To Be A Baby To Cry“.

Für Girl Group Liebhaber ist „Mr. Sam Presents The Bandana Splits“ ein absoluter Pflichtkauf, wer eine ausschließliche Vorliebe für Art-Pop oder Prog hat, der sollte besser die Finger hiervon lassen, denn die Bandana Splits Songs sind von oben bis unten, von vorne bis hinten im Retro-Style gehalten. Aus ihnen lachen und scheinen die Sonne und der Spaß. Dennoch wird das Album nicht belanglos, dafür sorgen abwechslungsreiches Songwriting und die herrlichen Harmoniestimmen der Girls. Ohne despektierlich sein zu wollen: Die sind einfach süß!

Anspieltipps:

  • Sometimes
  • Ricky Dee
  • You Don’t Have To Be A Baby To Cry
  • Baby Talkin (The Shoo Wop Song)
  • All You Gotta Do Is Fall In Love

Neue Kritiken im Genre „Pop“
8/10

Reservoir
  • 2017    
7.5/10

Rainbow
  • 2017    
Diskutiere über „The Bandana Splits“
comments powered by Disqus