Zaz - Sans Tsu Tsou Live Tour - Cover
Große Ansicht

Zaz Sans Tsu Tsou Live Tour


  • Label: Ariola/Sony Music
  • Laufzeit: 77 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Die Performance des großen Hits „Je veux“ ist ein Schauspiel für sich.

Die französische Chansonsängerin Isabelle Geffroy alias Zaz (31) legte mit ihrem im Mai 2010 in Frankreich (Deutschland folgte fünf Monate später) veröffentlichten selbstbetitelten Debütalbum einen europaweiten Überraschungshit hin, der sich vielleicht auf den Singlehit „Je veux“ schieben, aber nicht wirklich zu 100% erklären lässt. Denn seit wann spielen Chansons in den Charts außerhalb Frankreichs eine so tragende Rolle, dass ein Album wie „Zaz“ eine so starke Sogwirkung entfacht, dass es über Monate die Charts auf den Kopf stellt?!

Um die Gier des Publikums nach Zaz-Liedern zu befriedigen, passiert nun etwas, was in der Musikszene äußerst ungewöhnlich ist: Nach nur einem Studioalbum wird mit „Sans Tsu Tsou Live Tour“ ein Live-Album von Zaz auf den Markt gebracht. Das sagt nicht nur viel über den kommerziellen Erfolg der Französin aus, es stellt auch ihre Live-Qualitäten unter Beweis. Und das Zaz einen kompletten Konzertsaal in ihren Bann ziehen kann, zeigt „Sans Tsu Tsou Live Tour“ allzu deutlich.

Mit französischem Chanson-Charme, den Zaz eine gute Portion Pop und auch ein paar rockige Elemente beigemischt hat, muss sich die 31-Jährige nicht lange mühen, um den Zuhörer zu verzaubern. Hier lebt und atmet jemand die Bühne, was sich auf die Songs und damit auf den Zuhörer überträgt. Zaz hat Lieder mit traumhaften Melodien im Repertoire („Eblouie par la nuit“), sie zelebriert die ruhigen Momente („J’arrive pas“) ebenso wie sie das Raubtier in ihr herauslassen kann („Je saute partout“).

Dabei ist besonders die Performance ihres großen Hits „Je veux“ ein Schauspiel für sich. Zaz steigt in den Song mit einem langen, psychedelisch anmutenden Intro ein, spielt daraufhin kurz die ersten Noten des Stücks an und verabschiedet sich vom Publikum, das völlig perplex zu buhen beginnt. Großes Kino

Ein Live-Album nach nur einem einzigen Studio-Longplayer auf den Markt zu bringen ist gewagt. Zaz zeigt, dass es nicht nur geht sondern auch funktioniert. Respekt! Wir dürfen gespannt sein, wie diese Karriere nun auf internationaler Ebene weitergehen wird.

Anspieltipps:

  • Le fée
  • Je veux
  • Port coton
  • Dans ma rue
  • Le long de la route

Neue Kritiken im Genre „Chanson/Pop“
7/10

Sur La Route
  • 2016    
Diskutiere über „Zaz“
comments powered by Disqus