Silent Circle - No. 1 (25th Anniversary Edition) - Cover
Große Ansicht

Silent Circle No. 1 (25th Anniversary Edition)


  • Label: Monopol/DA Music
  • Laufzeit: 75 Minuten
Artikel teilen:
5.5/10 Unsere Wertung Legende
5.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Zum 25-jährigen Jubiläum des Debütalbums „No. 1“ des Göttinger Trios Silent Circle (Axel Breitung, Martin Tychsen und Jürgen Behrens) erscheint in diesen Tagen eine um sieben Bonus Tracks erweiterte Neuauflage. Es heißt ja, die Synthie-Pop-Band soll noch immer Fans haben, auch wenn die Erfolge des Debüts mit drei gecharteten Singles („Touch in the night“, „Astop the rain“ und „Love is just a word“) später nie mehr wiederholt werden konnten. Also warum nicht?!

Sei’s drum. „No. 1“ ist so oder so ein netter Spaß für Nostalgiker und Fans, die sich den ursprünglich im Juni 1986 auf den Markt gekommenen Longplayer zum ersten Mal bzw. erneut anschaffen wollen. Schließlich genossen Silent Circle inmitten der Hochphase von Synthie-Pop á la Depeche Mode und deutschem Dance- und Disco-Pop á la Modern Talking, Fancy, C.C. Catch und Bad Boys Blue ebenfalls ein kleines Stück vom großen Ruhmeskuchen.

Aus heutiger Sicht erscheint es natürlich eher niedlich, mit welch verspielten Melodien („Dreams“) auf der einen und simplen Rip Offs auf der anderen Seite gearbeitet wurde („Shy girl“). Dass die musikalischen Grundgerüste dabei immer gleich klangen (Drums, Keyboards, Synthesizer), ist nicht mal schlimm. Dies gab dem Hörer etwas Vertrautes und war bei den übrigen Genre-Protagonisten dasselbe. Auf Dauer konnte dies freilich nicht gut gehen. Denn schon auf Albumlänge zeigte der synthetische Dance-Pop von Silent Circle Abnutzungserscheinungen.

Egal! Bezogen auf eine handvoll Songs, die sich alle auf diesem Album befinden, war auch das Göttinger Trio zeitweise eine echte Hausnummer in Pop-Deutschland. Wer’s nicht glaubt, sollte sich den Re-Release von „No. 1“ zum großen Jubiläum besorgen.

Anspieltipps:

  • For you
  • Give me time
  • Touch in the night
  • Love is just a word
  • Hide away – man is comin’!

Neue Kritiken im Genre „Pop“
8/10

Sweet Sweet Silent
  • 2017    
6.5/10

Halb Oder Gar Nicht
  • 2017    
Diskutiere über „Silent Circle“
comments powered by Disqus