Mediengruppe Telekommander - Die Elite Der Nächstenliebe - Cover
Große Ansicht

Mediengruppe Telekommander Die Elite Der Nächstenliebe


  • Label: Audioakt/Rough Trade
  • Laufzeit: 30 Minuten
Artikel teilen:
4/10 Unsere Wertung Legende
5.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Zum Abschied ihrer durchaus polarisierenden Karriere schenken uns die beiden Steuermänner Florian Zwietnig und Gerald Mandl hinter Mediengruppe Telekommander mit „Die Elite der Nächstenliebe“ ein Album, auf dem nicht nur der Dalai Lama ein Feature bekommt, sondern das auch die erste Veröffentlichung von Audioakt ist. Eine gemeinsame Sache der Label Staatsakt sowie Audiolith, die den neuen Longplayer der Mediengruppe Telekommander bereits im August als Vinyl unter das Volk brachte, ehe nun die CD-Version nachgereicht wird.

Wie bei den Vorgängern „Näher Am Menschen“ (2006) und „Einer Muss In Führung Gehen“ (2009) regieren auch hier simple Beats, analoge Synthesizer und neben der Spur liegende Vocals, in Form von Shouts das Nervenkostüm bekanntermaßen ins Wanken bringend. Soweit also nichts neues beim Duo und der endgültige Beweis, dass die Mediengruppe Telekommander live funktionieren mag, jedoch konserviert nur noch die Frage der Nachhaltigkeit mit einem „Nein“ beantwortet wird. Im endorphin-geschwängerten Live-Einsatz dagegen gehen so Tracks wie der lässig groovende, trotzdem antreibende Opener „Auf der sicheren Seite“ oder die vermeintliche Discountkultur-Kritik „Billig“ in Ordnung und entzücken eine beachtliche Anzahl von Fans.

Naiv und dennoch verbraucht tönt „Deine Schule“ im Buchstabier-Format, „Wer bist Du“ wird von tiefen Basslinien getragen, während Sequenzer die dünnen Sounds erzeugen und der Sprechgesang bei den Beastie Boys vorbeischaut, wobei es schwer fällt, in diesem Zusammenhang einen so bedeutenden Namen ins Spiel zu bringen. Mediengruppe Telekommander sind auch auf ihrem Abschiedsalbum die nur bedingt funktionierende Schnittmenge aus versuchtem Wortwitz, Gesellschaftskritik und substanzfreier Party-Lautmalerei, die auch mit gedrosselter Angriffslust auf dieser Zielgeraden nicht an Bedeutung gewinnt.

Anspieltipps:

  • Deine Schule
  • Billig
  • Wer bist Du
  • Die Elite der Nächstenliebe

Neue Kritiken im Genre „Electro“
5/10

Spectra
  • 2017    
7/10

The Click
  • 2017    
Diskutiere über „Mediengruppe Telekommander“
comments powered by Disqus