The Mighty Mighty Bosstones - The Magic Of Youth - Cover
Große Ansicht

The Mighty Mighty Bosstones The Magic Of Youth


  • Label: Rude Records/CARGO
  • Laufzeit: 36 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
5.6/10 Leserwertung Stimme ab!

Mit der Veröffentlichung ihres mittlerweile elften Studioalbums, kann man die Band The Mighty Mighty Bosstones wahrlich als Urgestein der Skacore-Szene bezeichnen: Über 25 Jahre sind Richard „Dicky“ Barrett und seine Jungs weltweit mit ihrer Gute-Laune-Musik unterwegs. Umso witziger ist es deswegen, dass ihr neues Album den Titel „The Magic Of Youth“ trägt. Doch nicht nur die Band ist mittlerweile in die Jahre gekommen, sondern auch der Ska-Punk selbst, denn viel zu hören gibt es aus dieser Ecke derzeit nicht. Schade eigentlich, denn „The Magic Of Youth“ ist tatsächlich ein Kandidat, der sich sehen lassen kann.

Die Aufmerksamkeit der Massen zogen The Mighty Mighty Bosstones dank ihres Auftritts in der amerikanischen Highschool-Komödie „Clueless“ (1995) auf sich und nutzten die Gunst der Stunde um sich 1997 mit ihrem damals erschienen Album „Let’s Face It“ einen Namen zu machen. Die Zeiten sind längst vorbei, doch das hält The Mighty Mighty Bosstones nicht davon ab, weiterhin fleißig neue Alben zu produzieren. Irgendjemand muss sich schließlich um den Ska-Punk kümmern.

Das neue Werk „The Magic Of Youth“ ist eine solide Platte, die Track für Track die Sonne scheinen lässt: Vor allem mit „Like A Shotgun“ brettert Dicky Barrett lauthals eine hoffnungsvolle neue Hymne aus dem Player, die dem Hörer in Erinnerung ruft, dass Bands wie The Mighty Mighty Bosstones vielleicht etwas auf sich warten lassen, aber auch einfach nicht von der Bildfläche verschwinden. Es zuckt ein bisschen in den Beinen und man fühlt sich dazu genötigt mal wieder eine Runde übers Parkett zu pogen.

Vielleicht ist es wirklich der „Zauber der Jugend“, der die Jungs aus Boston immer wieder dazu bringt, so sonnige Alben auf den Markt zu werfen. Generell, gibt es tatsächlich nur wenig an „The Magic Of Youth“ auszusetzen, bis auf die Tatsache, dass das Album aller Wahrscheinlichkeit nach nicht die Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird, die es verdient hätte. Ebenso schade ist es allerdings auch, dass die guten alten Töne leider auch nicht viel Neues zu bieten haben.

Natürlich freut man sich über Mitgröl-Tracks wie „The Daylights“ oder „The Ballad Of Candlepin Paul“, doch wo bleibt der Sinn für Innovation? Wo bleiben neue Ideen? Auch der Song „They Will Need Music“, der nur so vor Energie strotz, wirft die Frage auf, ob man eine ähnliche Melodie nicht bereits vorher schon einmal gehört hat.

Wenn eine Band so viele Jahre hinter sich hat, sollten doch durchaus auch mal ein paar Experimente möglich sein. Zusammengefasst, lassen die Bosstones mit ihrem Album „The Magic Of Youth“ die Sonne scheinen, trotz der ausbleibenden Song-Ausreißer und zeigen, dass energiegeladene Ska-Melodien nichts mit dem Alter zu tun haben.

Anspieltipps:

  • Like A Shotgun
  • The Daylights
  • They Will Need Music

Neue Kritiken im Genre „Punkrock“
6/10

Trouble Maker
  • 2017    
Diskutiere über „The Mighty Mighty Bosstones“
comments powered by Disqus