Roses Kings Castles - British Plastic - Cover
Große Ansicht

Roses Kings Castles British Plastic


  • Label: The Sycamore Club/ALIVE
  • Laufzeit: 43 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
4.9/10 Leserwertung Stimme ab!

Adam Ficek ist Musiker, Produzent und DJ und hat sich vor allem als Schlagzeuger von Pete Dohertys Babyshambles einen Namen gemacht. Als Begleiter des umstrittenen Rockstars hat er folglich schon einiges erlebt und kennt Höhen und Tiefen im Musikbusiness. Nur wenige wissen um sein Bandprojekt Roses King Castles, das bereits zwei Alben eingespielt hat. Für das vorliegende Album „British Plastic“ wählten sie den schlichteren Namen RKC, dies kann als Neuorientierung gedeutet werden.

Der Albumtitel enthält zwar das Adjektiv „British“, RKC spielen jedoch eher untypischen UK-Indie, denn nach Klischees sucht man auf „British Plastic“ vergeblich. Adam Ficek ist schließlich Produzent und DJ, der es versteht sein Indie-Popkonzept ideenreich auszustaffieren. Der Anteil an elektronischen Spielereien ist hoch, verliert aber nie den Song aus den Augen. Britischen Pathos vermisst man ebenso wie die genretypischen Hymnen. So wird das nichts mit den Charts, was Adam Ficek sicherlich auch nicht im Sinn hatte.

Ein Titel wie „Here Comes The Summer“ lässt die Synthies, Keyboards und Maschinen fiepsen und quietschen, durchaus brauchbar für die anspruchsvolle Indie-Disco. Immer wieder vermählen RKC Analoges und Digitales, erzeugen psychedelische Sounds, die sich organisch in die von Vers-Refrain-Vers-Schema befreiten Melodiebögen fügen. Desgleichen verstehen sie es Spannung zu erzeugen wie z.B. auf „People And Places“. Auf „Tapping“ und „Mother’s Pride“ werden verzerrte bzw. auf Heavy getrimmte Stromgitarrenklänge ins Keyboardmeer integriert. Der Gesang hat eine gewisse Coolness, der die Leidenschaft nicht abhandenkommt, das Tempo reduzierte „If The Rain Comes“ dient hierfür als Beispiel.

Natürlich ist „British Plastic“ auch eine rhythmische Angelegenheit, dennoch ein eher untypisches Album hinter dem der Baybshambles-Schlagzeuger steht. Vielmehr kommt hier der Produzent und DJ Adam Ficek zur Geltung, der hier Vieles richtig macht. Ein erstes Ausrufezeichen im Indie-Electroland 2012.

Anspieltipps:

  • These Are The Days
  • Here Comes The Summer
  • Mother’s Pride
  • If The Rain Comes

Neue Kritiken im Genre „Electro-Pop“
Diskutiere über „Roses Kings Castles“
comments powered by Disqus