This Is The Arrival - A Million Kicks - Cover
Große Ansicht

This Is The Arrival A Million Kicks


  • Label: Dienje Music/Rough Trade
  • Laufzeit: 39 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Das schwierige zweite Album ist für viele ein Rätsel. Für andere ist es eine logische Schlussfolgerung. Wie der Autor, der nur ein gutes Werk schreiben könne, würden auch Bands die Ideen ausgehen oder zumindest der Schwung verloren gehen. Was auf einem Debüt noch überraschend und frisch war, ist auf einem zweiten Album uninspiriert und zu simpel. Vor diesen Problemen haben sich auch die deutschen Musiker This Is The Arrival gesehen und haben einfach mal alle Ventile aufgedreht. „A Million Kicks“ soll vergessen lassen, dass Bloc Party zurückkommen. Indie-Pop mit vielen Gitarren, eingängigen Rhythmen und Texte für die junge Generation sind das Rezept für die zweite LP.

Mit einer guten Priese Snow Patrol (aus deren besseren Tagen) und genannter Bloc Party steigen This Is The Arrival gut ins Album ein und bieten unwiderstehliche Melodien mit dem Titeltrack und auch dem anschließenden „Teenage Love“. Die Einfachheit der Lieder funktioniert immer noch und die stringente Natur der Tracks funktioniert eben dank den sanften, aber vorantreibenden Beats. Die kurze Spieldauer des Albums kommt dem Hörer da entgegen. Die einfachen Strukturen verlieren nämlich genauso schnell an Sogkraft, wie sie diese aufgebaut haben. Was zum Auftakt noch frisch klang, sorgt bei „Sweetest Sound“ oder „Wires“ auch schnell für Langeweile.

Das Gesamtpaket an Synthie-Rock mir jeder Menge Pop-Appeal erschafft aber einen angenehmen Sound, der sich nicht verstecken braucht. Die wilden Beats einer Blockparty, so wie die Gitarrenexplosionen bleiben aus, doch zumindest die schnittige Indie-Musik für den Dancefloor bekommen die Noch-Neulinge gut hin. Aber auch keine Hommage an „Marty McFly“ rettet das Album vor einigen Längen trotz seiner Kürze. Für den einfachen Pop-Spaß für zwischendurch ist This Is The Arrival allerdings abermals genau das Richtige und kann das schwierige zweite Werk als gelungen abhaken. Fragt sich nur, wie der Druck des Big Things in Form des dritten Albums auf die Synthie-Rocker wirkt.

Anspieltipps:

  • A Million Kicks
  • Are We Now
  • Marty McFly

Neue Kritiken im Genre „Pop/Rock“
7.5/10

Colors
  • 2017    
Diskutiere über „This Is The Arrival“
comments powered by Disqus