Donots - Wake The Dogs - Cover
Große Ansicht

Donots Wake The Dogs


  • Label: Vertigo/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 43 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
6/10 Leserwertung Stimme ab!

Ein frühsommerliches Gute-Laune-Rockalbum für das Autoradio.

Im nächsten Jahr feiern die Donots um die Knollmann-Brüder Ingo und Guido ihr 20-jähriges Bandjubiläum. Doch nicht nur daran ist festzumachen, dass die fünf Jungs aus Ibbenbüren erwachsen geworden sind. Auch ihr Sound hat sich im Laufe der Jahre, seit dem Majordebüt „Better Days Not Included“ (06/1999) so verändert, dass nicht mehr von den ungestümen Pop-Punkrockern der frühen 90er Jahre gesprochen werden kann. Die Band hat immer wieder frischen Stil-Input zugelassen ohne zu verkrampfen und ohne die eigene Identität aufzugeben. Diese liegt nach wie vor in wunderbar eingängigen Melodien und Refrains, die in allen Fußballstadien auf der Welt auf Anhieb mitgesungen werden können.

Kritiker, die den Donots aus diesem Sachverhalt einen Strick drehen wollen, haben den letzten Schuss nicht mehr gehört. Denn dass eine Melange aus Pop, Punk und Rock auch wesentlich schlechter umgesetzt werden kann, lehren uns Woche für Woche übervolle CD-Regale am Neuheitenstand, mit zum Teil verbotswürdigen Darbietungen von Bands, die niemals einen Plattenvertrag bekommen dürften. Unter der Flagge der Donots hat poppige Rockmusik dagegen einen gewissen musikalischen Duktus beibehalten, für den sich niemand zu schämen braucht.

Da treffen die Beatsteaks auf The Clash („Wake the dogs“, „You’re so yesterday“), wird bei den Toten Hosen ca. zur Mitte der 90er Jahre vorbeigeschaut („Into the grey“) und der gute alte College Rock wiederbelebt („Come away with me“). Das alles passiert auf eine sympathisch entwaffnende und ansteckende Art und Weise, dass man sofort das Cabrio satteln möchte, um die ersten wärmenden Sonnenstrahlen des Jahres mit einer amtlichen Donots-Punk-Föhnung („Control“), trinkfesten Mitgrölrefrains („Solid gold“) bzw. feinen Singalongs („So long“) genießen zu können.

Anspieltipps:

  • So long
  • Solid gold
  • You got it
  • Chasing the sky
  • Come away with me

Neue Kritiken im Genre „Rock“
9/10

News Of The World (40th Anniversary Edition)
  • 2017    
8/10

Automatic For The People (25th Anniversary Edition)
  • 2017    
Diskutiere über „Donots“
comments powered by Disqus