The Dandy Warhols - This Machine - Cover
Große Ansicht

The Dandy Warhols This Machine


  • Label: Naive/INDIGO
  • Laufzeit: 44 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.6/10 Leserwertung Stimme ab!

Auf dem achten Studioalbum glänzen The Dandy Warhols erneut durch treibenden Rock, Blues-Einschübe und manch abstrakte Momente. Große Hymnen treffen auf schunkelnde Brocken.

The Dandy Warhols aus dem amerikanischen Portland verbinden hierzulande viele vor allem mit der erfolgreichen Single „Bohemian Like You“ und deren Platzierung in einer Vodafone-Werbung. Sie stammt aus dem dritten Album „Thirteen Tales From Urban Bohemia“ der 1994 gegründeten Band. Doch schon der Vorgänger „The Dandy Warhols Come Down“ war erfolgreich und ließ das Quartett in eine wandlungsfähige Karriere starten. Kollaborationen mit Mark Knopfler von den aufgelösten Dire Straits sowie Supportgigs für David Bowie umrahmten freigeistige Alben, von denen zuletzt „Earth To The Dandy Warhols“ eine kernige Mischung offerierte.

Nun klopft der achte Longplayer „This Machine“ an die Tür zum erdigen Rock-Sound, der seine Bestimmung in den Sechzigern findet und wie so oft bei den Dandy Warhols majestätisch die Melancholie in den Vordergrund stellt. Durch den lässigen Groove von „Enjoy Yourself“ rumpelt es in der Garage, die die Amerikaner soundmäßig überragend in Szene setzen. Sie selbst produzierten unter Mithilfe von Jeremy Sherrer dieses solide, in seinen Spitzen großartige, Werk voller belebender Bassläufe, drückender Gitarren-Riffs und psychedelischer Effekte („Alternative Power To The People“), schleichender Blues-Entwürfe („Well They‘re Gone“) und gemütlichem Trübseligkeits-Rock („Rest Your Head“).

Schrägt dringt „16 Tons“ aus den Boxen, die Bläser und umhertreibenden Percussions vergnügen sich am Anschlag, der Stadion-Rocker „I Am Free“ ist mit Südstaaten-Attitüde und Hitfaktor garniert, so dass am Ende ein wandlungsfähiges Album aus Pop, Rock und Blues herauskommt. Eines, das durch einen schroffen Klang überzeugt und doch die erobernde Komponente, die großen Melodien, nie aus den Augen verliert.

Anspieltipps:

  • Enjoy Yourself
  • Alternative Power To The People
  • Well They‘re Gone
  • I Am Free

Neue Kritiken im Genre „Rock“
Diskutiere über „The Dandy Warhols“
comments powered by Disqus