Citizens! - Here We Are - Cover
Große Ansicht

Citizens! Here We Are


  • Label: Cooperative/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 39 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung
6.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Offensive Ansagen flankieren den Weg der Citizens! aus London, die sie auf ihrem Debüt größtenteils rechtfertigen können.

Citizens! sind eine fünfköpfige Band aus London, erst im letzten Jahr gegründet und schon auf dem Sprung in die elektronische Pop-Oberklasse. Mit ihrem Debüt „Here We Are“ auf der Habenseite wurden sie unter anderem für Rock am Ring und das Melt Festival gebucht. Zwei renommierte Festivals, die Citizens! auch hierzulande Gehör verschaffen werden. Die Zitate von Mike („Pop is not a dirty word. It´s a holy one.“) und Lawrence („Death to Guetta.“) beeindrucken jedenfalls schon einmal in ihrer bissigen Gradlinigkeit.

Musikalisch wäre diese gewisse Großspurigkeit noch zu rechtfertigen. Doch schon die ersten Tracks „True Romance“ und „Reptile“ zeigen, dass wir mit ihnen rechnen können. Sehnsüchtig wabern die Synthesizer über einem antreibenden, aber nie aufdringlichen Rhythmusgerüst und werden vom melancholisch hymnischen Gesang in die Weite getragen. Eine Weite, die Herz und Beine gleichermaßen beansprucht, und nicht müde wird, verspielt differenzierten Electro-Pop bodenständig ins Ziel zu geleiten. „Caroline“ hebt direkt ab und verdingt sich als Gute Laune-Hit für die Sommermonate. Stets gibt das analoge Keyboard den Ton an, ohne aber in die heute hoch frequentierte, staubige Falle des gestrigen 80´er-Pop abzurutschen. Dabei hilft eine Spielwiese aus psychedelischem Unterbau, die zum Beispiel an die poppige Seite von Animal Collective erinnert.

Da wechselt sich das Glockenspiel mit trockenen, wuchtigen Beats ab oder dringt ein Song wie „(I‘m In Love With Your) Girlfriend“ in überaus extrovertierte Gefilde, einer Pop-Oper nicht unähnlich, vor. Obwohl „Here We Are“ durchaus mehr Wagnisse und Ausbrüche vertragen hätte können, ist dieses von Alex Kapranos (Franz Ferdinand) produzierte Debüt ein erstes Ausrufezeichen, dem eine wunderbare Leichtigkeit beiwohnt. Citizens! umgehen galant die Fallen von Electro-Pop und füllen sie selbstbewusst mit starkem Songwriting, das von überraschenden Wendungen und intelligenter Instrumentierung befeuert wird.

Anspieltipps:

  • Caroline
  • (I‘m In Love With Your) Girlfriend
  • Nobody´s Fool
  • She Said

Dieser Artikel ging am um 14:08 Uhr online.
Neue Kritiken im Genre „Electro-Pop“
6/10

La Roux
Trouble In Paradise

  • 2014    
6/10

Cherub
Year Of The Caprese

  • 2014    
Diskutiere über „Citizens!“
comments powered by Disqus

Einfach losschreiben!

X

Ergebnisse: