Nelly Furtado - The Spirit Indestructible - Cover
Große Ansicht

Nelly Furtado The Spirit Indestructible


  • Label: Interscope/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 49 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.9/10 Leserwertung Stimme ab!

Weltmusik-Ethno-Klänge gemixt mit HipHop sowie Folk und Pop sind die weiten Grenzen der musikalischen Furtado-Welt.

Drei Jahre nach ihrem guten spanischem Album „Mi Plan“ präsentiert Sängerin und Songwriterin Nelly Furtado ihr fünftes Studiowerk. Zusammen mit Rodney „Darkschild“ Jerkins (Kanye West, Michael Jackson) komponierte die Kanadierin mit den portugiesischen Wurzeln neues Material, diesmal wieder in englischer Sprache vorgetragen. Den Erfolg von „Loose“ wird sie wohl nicht erreichen, denn diese CD war der Höhepunkt ihrer Karriere: Sagenhafte sieben Millionen Mal ging die Scheibe über den Ladentisch. Die Zusammenarbeit mit dem damaligen Top-Produzenten Timbaland bedeutete den endgültigen Durchbruch für die zierliche Sängerin.

Sechs Jahre danach knüpft Nelly Furtado an ihre ersten Longplayer „Folklore“ oder „Whoa Nelly“ an: Weltmusik-Ethno-Klänge gemixt mit HipHop sowie Folk und Pop sind die weiten Grenzen der musikalischen Furtado-Welt. Der Titelsong „ Spirit Indestructible“ beginnt mit eindringlichem Gesang zum Piano, welches dann von pumpenden Beats abgelöst werden und dieser Song besitzt den Hitfaktor der „Loose“-Tracks. Es kommt viel Abwechslung aus den Boxen: Die peitschenden Beats in „High Life“ oder die treibende Pop-Perle„Bucket List“ klingen ebenfalls ohrwurmverdächtig und das sind nicht die einzigen Tracks. Die erste Single „Big Hoops (Bigger The Better)“ irritiert zunächst mit stampfendem HipHop, sie gewinnt aber mit jedem Hördurchgang,, weil die pumpenden Bässe und die eindringliche Stimme Furtados hängen bleiben.

Textlich offenbart Furtado nichts wirklich Außergewöhnliches, einzig das politische Statement in „Believers (Arab Spring)“ überrascht ein wenig. Erstaunlicherweise gelingt es Nelly Furtado in Zusammenarbeit mit einigen namhaften Songwritern und Produzenten wieder ein mit potentiellen Hits gespicktes Album abzuliefern, dass dennoch ihren unverkennbaren Stil zeigt: Sehr tanzbar und eingängig verleugnet Furtado ihre musikalische Vergangenheit als Folkmusikerin mit vielen Instrumenten und Einfällen nicht und verfeinert ihre Mischung aus fremdländischen und Black Music-Klängen zu einem mehr als gelungenen Longplayer.

Anspieltipps:

  • Spirit Indestructible
  • Bucket List
  • Big Hoops (Bigger The Better)
  • Believers (Arab Spring)

Neue Kritiken im Genre „Pop“
Diskutiere über „Nelly Furtado“
comments powered by Disqus