Staind - Live From Mohegan Sun - Cover
Große Ansicht

Staind Live From Mohegan Sun


  • Label: Armoury Records/EDEL
  • Laufzeit: 74 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
7/10 Leserwertung Stimme ab!

Wie ein Einbruch ins Museum: Staind live in Connecticut. Da gab es definitiv schon zündendere Live-Alben.

Als Vorbote für eine im Laufe des Jahres 2012 anstehende Live-DVD-Veröffentlichung eines Konzertmitschnitts vom 25. November 2011 im Casino Mogehan Sun in Connecticut, bringen die amerikanischen Nu-Rocker von Staind den Gig vorsorglich schon mal als Live-CD auf den Markt. Dieser zeigt die Band um Frontmann Aaron Lewis mit den aktuellen Songs ihres im September 2011 erschienenen Studioalbums „Staind“ und vielen Hits und Klassikern aus der 15jährigen Bandgeschichte.

Die Veröffentlichung von „Live From Mohegan Sun“ erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Label Armoury Records, das erst vor kurzem das Live-Album „Live & Inspired“ (05/2012) von Godsmack in Europa auf den Markt gebracht hat. Hier scheint sich evtl. ein neuer Trend anzudeuten, der vom DVD-Markt bereits bekannt ist. Hier werden die Veröffentlichungen von Live-Scheiben nicht von den eigentlichen Plattenfirmen der Bands übernommen (bei Staind sind dies Roadrunner Records in Europa bzw. Atlantic Records in den USA), sondern von Firmen der Edel Gruppe wie Eagle Rock oder eben Armoury Records, die die Live-Mitschnitte sowohl als CD als auch als DVD/Blu-ray auswerten dürfen.

Den Fans dürften solche Business-Spielchen herzlich egal sein. Für sie ist wichtig, dass sie nun auch außerhalb der Regel mit frischem Material ihrer Lieblingsbands versorgt werden. Doch wie schon bei Godsmack zeigt sich, dass viele Bands der Nu-Rock-Ära der frühen Nullerjahre zwar auf ihren Studioalben eine gute Figur abgeben, live aber nicht unbedingt zwingende Vorstellungen abliefern. Diesen Eindruck vermitteln zumindest die vorliegenden Live-Konserven. Oder ist der Umstand ausschließlich dem schwachen Sound der Live-CDs geschuldet, die an die satt produzierten Studioaufnahmen zu keiner Zeit heranreichen? Schließlich ist diese Basis für den tiefgestimmten Gitarrensound der Nu-Rock-Bands von entscheidender Wichtigkeit.

Der Sound auf „Live From Mohegan Sun“ ist zwar besser als auf „Live & Inspired“ und auch das Publikum ist ab und zu mal zu hören. Dazu haben Staind die besseren Songs als Godsmack. Doch auch auf „Live From Mohegan Sun“ ist die Live-Atmosphäre nur schwerfällig eingefangen worden, sodass die ganz große Freude nicht aufkommen mag. Vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass Nu-Rock einfach nicht mehr so zündet wir vor zehn Jahren, als das destruktive Riffing und der Emo-Gesang aufregend und neu waren.

Anspieltipps:

  • Crawl
  • Falling
  • Failing
  • Outside
  • So far away
  • It’s been awhile

Neue Kritiken im Genre „Nu-Rock“
Diskutiere über „Staind“
comments powered by Disqus