Adele & Glenn - Carrington Street - Cover
Große Ansicht

Adele & Glenn Carrington Street


  • Label: Glitterhouse Records
  • Laufzeit: 31 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
6.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Luftig-leichter australischer Indie-Pop. Sommer und Sauerstoff für die Ohren!

Sieht man einmal von Live-Veröffentlichungen ab, dann hat das zweite Outing der Go-Betweens drei Alben hervorgebracht. Neben dem grandiosen Singer/Songwriter Duo Robert Forster und dem viel zu früh verstorbenen Grant McLennan zählten Adele Pickvance (Bass) und Drummer Glenn Thompson zur letzten Besetzung der Australier. Als Rhythmus-Sektion und Harmoniestimmen sind sie seit der Auflösung der Go-Betweens fester Bestandteil in Robert Forsters Solokarriere.

Nun haben die zwei in bester Tradition des australischen und neuseeländischen Indie-Pop ein sommerliches Album eingespielt, das mit zehn Songs aufwartet. In ihrem kleinen Studio in Sydney arbeitete das Duo zwölf Monate lang an „Carrington Street“, so der Titel ihres Debüts. Mit „I Dreamt I Was A Sparrow“ beginnt das Duo den Songreigen und strickt bereits hier eine typische australische Indie-Pop-Melodie, die sofort ins Ohr geht ohne dabei im glatten Mainstream Fahrwasser zu schwimmen. Ihre Melodien kommen zwar ausgetüftelt und durchdacht daher, verlieren jedoch nie an jener herzenswarmen Leichtigkeit, die auch auf vielen Alben der Go-Betweens zu hören war. Die Lead Vocals übernimmt häufig Glenn Thompson, indes lässt das Duo sowohl in Refrains als auch in den Versen die Stimmen immer wieder aufeinandertreffen. Dabei überzeugen sie nicht durch Oktaven schreitende Stimmakrobatik, sondern über eine harmonische Leichtigkeit.

Beispiele hierfür gibt es zu Hauf: Das zärtlich-poetische „Grey Suits“, das tänzelnde „Rescue“ und das in Sixties-Pop schwelgende „Remembering Names“, das auch ein wenig an die Byrds mahnt. Auch mit schrammelnden Rockgitarren wissen sie umzugehen, „City Of Sound“ rockt direkt nach vorne. Dagegen zaubern Mundharmonika und die Harmoniestimmen auf „Happiness“ eine herrliche Folk-Melodie. Zum Abschluss atmen wir „Earthly Air“, reinster Sauerstoff für die Ohren.

Dem Duo Adele & Glenn ist mit „Carrington Street“ eine luftg-leichte Indie-Pop-Platte in der Tradition der Go-Betweens geglückt. Zeitlos und dennoch wie gemacht für das sommerliche Treiben. Die Kunst liegt darin intelligente Kompositionen in schimmernde Pop-Songs zu übersetzen. Das ist Adele & Glenn hier gelungen!

Anspieltipps:

  • Grey Suits
  • Rescue
  • Remembering Names
  • Earthly Air

Neue Kritiken im Genre „Folk-Pop“
Diskutiere über „Adele & Glenn“
comments powered by Disqus