dEUS - Following Sea - Cover
Große Ansicht

dEUS Following Sea


  • Label: PIAS/Rough Trade
  • Laufzeit: 43 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Überraschung gelungen: Nur neun Monate nach „Keep You Close“ folgt „Following Sea“.

Es ist schon erstaunlich, in was für kurzen Abständen dEUS neuerdings veröffentlichen. „Following Sea“ wird gar nicht erst groß beworben und erschien bereits am 1. Juni unangekündigt als Download, wobei künstlerisch abermals Detailarbeit an der Tom-Barman-Definition von Pop betrieben wird.

Dank erneuter Zusammenarbeit mit Produzent Adam Noble handelt es sich hier bis hin zur Soundästhetik im Prinzip um einen zahmeren Bruder von „Keep You Close“. So schwerelos waren dEUS tatsächlich noch nie, mag der brodelnde Opener „Quatre Mains“ auch zunächst andere Erwartungen auslösen. Stücke heißen dann „Crazy About You“ und klingen auch so. Dieses siebte Album ist ein gutes, nur stellt sich langsam wirklich die Frage, ob es das ist, was die Menschen von der - man kann es gar nicht oft genug erwähnen - besten belgischen Band aller Zeiten bekommen sollten. Es zeichnet sich ab: Die spätestens mit der festen Besetzung eingekehrte Leichtigkeit droht sich abzunutzen.

Zu den Glanzstücken des Albums gehören neben bereits erwähntem „Quatre Mains“, dem ersten französischsprachigem Song der Band, vor allem das liebliche, zunächst unscheinbare „Nothings“ und „The Soft Fall“, einer dieser perfekten Pop-Songs, die auf jedem dEUS-Album irgendwo versteckt waren. Alleine die großartig gesetzten Streicher sind Kunst und zeigen das unglaubliche Talent der Protagonisten. Und doch kann man keineswegs verhehlen, dass dEUS halt einen gewissen Bonus haben, der das Gesamtwerk „Following Sea“ vielleicht im Endeffekt noch etwas rosaner erscheinen lässt als objektiv gerechtfertigt. Wie das eben so ist.

Anspieltipps:

  • Quatre Mains
  • Nothings
  • The Soft Fall

Neue Kritiken im Genre „Rock“
9/10

News Of The World (40th Anniversary Edition)
  • 2017    
8/10

Automatic For The People (25th Anniversary Edition)
  • 2017    
Diskutiere über „dEUS“
comments powered by Disqus