Nas - Life Is Good - Cover
Große Ansicht

Nas Life Is Good


  • Label: Def Jam/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 57 Minuten
Artikel teilen:
7.5/10 Unsere Wertung Legende
7.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Frische musikalische Ideen und wortgewandter Sprechgesang.

Wenn man das zehnte offizielle Album von Rapper NaS alias Nasir Jones einlegt, wähnt man sich im falschen Film: Klavierklänge klimpern dezent aus den Boxen und Nas rappt für seine Verhältnisse recht entspannt los. Aber keine Angst, seinen Style und Flow hat er nicht verloren, weiterhin steht der energische Sprechgesang im Fokus. Die pfeilschnellen wortreichen Rap-Einlagen ziehen durch die Tracks wie ein roter Faden und wie immer lässt NaS kein Thema aus und vergisst auch musikalisch keinen 90er Jahre Old School Rap ohne moderne Klänge nicht zuzulassen. Ob seine Scheidung von Kelis oder seine Beziehung zur eigenen Tochter Destiny, Politisches ohne Ende, es wird einfach alles in atemberaubenden Tempo vorgetragen und so bleibt der Hörer mit dem Ohr an den Boxen hängen, um wenigstens angesichts der Schnelligkeit etwas zu verstehen.

Unerwartet sanfte Tracks wie „Stay“, „Roses“ oder „Daughters“ sowie die Black-Music-Perle „World's An Addiction“ stehen treibenden Songs wie „Loco-Motive“, dem Reggaemonster „The Don“ oder dem beatlastigen Duett „Reach out“ mit der unverwechselbaren Soulkönigin Mary J. Blige gegenüber. Das Duett mit der verstorbenen Amy Winehouse namens „Cherry Wine“ überzeugt dagegen nicht, zu konventionell nach dem Motto „Soul trifft Rap“ wird da vorgegangen. NaS hat aber eindeutig die richtige Mischung aus ruhigen, altmodischen und temporeichen, modernen Tracks gefunden und nach dem Hören der 18 Songs in der Standardversion legt man gleich nochmal los, damit die Samples angefangen vom Zuggeräuschen in „Loco-Motive“ bis hin zu den vielen anderen Soundschnipseln alle gebührend gewürdigt werden.

NaS war und ist einer der Genrekönige im HipHop-Bereich, nach diesem Silberling weiß jeder wieder warum: Die frischen musikalischen Ideen und der wortgewandte Sprechgesang von Nasir Jones und seinen Songwriter-und Produzentenhelfern erreichen auch nach zehn Alben und zwanzig Jahren noch die hohe Qualität früherer Werke.

Anspieltipps:

  • Reach Out
  • Daughters
  • Roses
  • Stay

Neue Kritiken im Genre „HipHop/Rap“
5/10

Carlo Cokxxx Nutten IV
  • 2019    
Diskutiere über „Nas“
comments powered by Disqus