Gusttavo Lima - E Você - Cover
Große Ansicht

Gusttavo Lima E Você


  • Label: B1 Recordings/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 69 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
4.9/10 Leserwertung Stimme ab!

Mit dem fröhlichen Latin-Pop des jungen Brasilianers wird der Regengott vertrieben. Der Sommer kann kommen!

Ja, wo ist er denn nun, der Sommer? So langsam wird es Zeit, dass er sich zeigt. Denn ohne Sommer gibt es auch keinen echten Sommerhit. Dabei balgen sich schon seit einiger Zeit die ersten Nummern im Radio um die begehrte Krone, wie zum Beispiel „Balada (tché, tcherere tché tché)“ des Brasilianers Nivaldo Batista Gusttavo Lima (22), der auf seinem Heimatkontinent bereits ein Superstar ist und mit seinem aktuellen 2011er Live-Werk „E Vocé“ weltweit den Durchbruch schaffen soll. Dem voraus gingen die Studioalben „Revelacáo“ (2009) und „Inventor Dos Amores“ (2010), die sich in Südamerika wie geschnitten Brot verkauften.

Während (voraussichtlich) für das Jahresende mit „Atualmente“ schon der nächste Live-Longplayer des jungenhaften Sängers angekündigt ist, müssen wir erst einmal mit „E Vocé“ Vorlieb nehmen. Ein Live-Album als offizielles Debüt ist natürlich ein ungewöhnlicher Einstand, doch im Fall des Brasilianers könnte das Resultat nicht besser sein. Denn auf diese Weise erhält der Käufer ein mit 23 Songs vollgestopftes Quasi-Best-Of der ersten beiden Studioalben, die vor einem enthusiastischen Publikum vorgetragen wurden, das die Wirkung der Stücke mit guter Laune und lauthals mitgesungenen Refrains immens verstärkt.

So ist „E Vocé“ in der Tat ein Quell der Freude und von unbeschwerter Leichtigkeit aus der Latin-Pop-Sparte. Dem Hörer wird knapp 80 Minuten mit guter Laune eingeheizt, wobei sich die Strukturen der Songs grundsätzlich so ähnlich sind wie Hühnereier aus der Legebatterie. Doch das muss der geneigte Hörer beim Angriff auf das sommerlich leicht gestimmte Gemüt in Kauf nehmen. Allerdings muss man sich auch im Klaren darüber sein, dass diese Art von Musik nur zusammen mit dem südamerikanischen Charme des 22jährigen Protagonisten funktioniert. Wer dagegen Gusttavo Lima „in schlimm“ hören will, schaut sich im Liedkatalog von Dieter Bohlen und Mark Medlock um.

Anspieltipps:

  • Chora, chora
  • Demais da contra
  • Rosas, versos e vinho
  • Inventor dos amores
  • Se náo quer me amar
  • Eu vou tentando te agarrar
  • Balada (tché, tcherere tché tché)

Neue Kritiken im Genre „Pop“
Diskutiere über „Gusttavo Lima“
comments powered by Disqus