Luis Laserpower - Kurz Und Schmerzlos EP - Cover
Große Ansicht

Luis Laserpower Kurz Und Schmerzlos EP


  • Label: Very Us Records
  • Laufzeit: 18 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
6/10 Leserwertung Stimme ab!

Luis Laserpower ist (zum Glück) nicht die Mannheimer Antwort auf Laserkraft 3D.

Angst. Panische, nackte Angst vor schlechter Musik ist das erste Gefühl, das den Hörer beschleicht, wenn er die Luis Laserpower Truppe sieht. Wenn man keine liebe für T(h)rash und die dumpfe Reduktion von Liedtexten zu eingängigen Beats empfindet, dann sträuben sich bei Plastikbrillenträgern nun mal die Haare des guten Geschmacks. Aber Luis Laserpower wollen auf ihrer EP „Kurz Und Schmerzlos“ beweisen, dass sie der perfekte Lückenfüller sind. Nicht HipHop, nicht Indie, nicht Elektro, sondern alles zusammen wollen sie sein.

Den Hip-Hop hätte man noch brav herausstreichen können. Diese Aussage ist nicht gegen die Musikrichtung Hip-Hop gerichtet, sondern gegen die Schamesröte ins Purpurne treibende Titelnummer der EP. Auch wenn dieser Track nur eine Reaktion auf die ach so coolen Tracks in den Clubs sein soll, dann macht es das noch nicht besser. Man kann einen Haufen Mist kritisch betrachten und anderweitig verarbeiten, um auf seine niedrige Qualität hinzuweisen. Es einfach nach dem Schema-F nachzubasteln und abzufeiern ist kein Weg mit solch platten Attitüden umzugehen. Das ist die Hoffnung des Hintergrundes des Möchtegernraps um Beziehung und Alkohol. Im schlimmsten Fall stehen die Jungs auf das unreife Elektro-Pop-Hop-Werk tatsächlich. Die mangelhafte Qualität kann man aber nur bedingt wegschmunzeln, genau wie die etwas schwachbrüstige DubStep-Inszenierung im Remix.

Dass sich hinter dem Pseudonym Luis Laserpower richtig frischer Pop mit weitem (Klang-)Horizont steckt, lässt die Band ansonsten erahnen. Abgesehen von der unseligen Titelnummer gibt es mit „Gefühl“ und „Sommer“ vorantreibende Indie-Pop-Perlchen mit Elektro-Anklang. Und „Weißt Du Noch?“ ist eine chillige Lounge-Nummer, die nach durchtanzten Stunden und zu Clubromantik unglaublich gut passt. Warum die (Fast-)Neulinge meinen sich auch vom Abwasser des schlechteren Mainstreams mitschwemmen lassen zu müssen ist fragwürdig. Ist es nur Provokation oder doch die wahre Natur hinter der Band. Wenn ja wird wirklich intelligent anmutender Pop überflüssiger Gute-Laune-Leere weichen, was wirklich schade wäre.

Anspieltipps:

  • Gefühl
  • Sommer
  • Weißt Du Noch?

Neue Kritiken im Genre „Pop“
5.5/10

World Be Live
  • 2018    
Diskutiere über „Luis Laserpower“
comments powered by Disqus