Jens Lekman - I Know What Love Isn´t - Cover
Große Ansicht

Jens Lekman I Know What Love Isn´t


  • Label: Secretly Canadian/CARGO
  • Laufzeit: 38 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.7/10 Leserwertung Stimme ab!

Jens Lekman mit neuen Liedern über Liebe. Wie sollte es auch anders sein?

Fünf Jahre nach „Night Falls Over Kortedala“ veröffentlicht Göteborgs wehmütigster Popdichter endlich ein neues Album. Hört man „I Know What Love Isn`t“, so scheint gar keine Zeit vergangen zu sein. Lekman schreibt, wie schon 2011 für die EP „An Argument With Myself“, noch immer die schönsten kitschigen Stücke mit diesem einen Sound, wie nur er es vermag.

Eine der besten Zeilen von „Night Falls Over Kortedala“ war ja unbestreitbar „I am leaving you, because I don`t love you“ und auch dessen neue - dem Vernehmen nach mehr denn je - Trennungsplatte ist gespickt mit jenen kleinen Weisheiten und Beobachtungen, für die man Lekmans Songs so liebt. Ob hinter der entwaffnenden Einfachheit (mittlerweile) Methode steckt? Geschenkt. Natürlich ist „I Know What Love Isn`t“ daneben auch voll gestopft mit sattsam bekannten Melodien - und manchmal sind es nicht die besten. Und doch muss es so sein, denn Lekmans Kunst lebt von Assoziationen, von Déjà-vus. Jedes Lied ein kleiner (Liebes-)Film, weshalb deren Figuren, egal ob real oder nicht, auch meist benannt sind.

Höhepunkt des Albums ist neben der ersten Single „Erica America“, ein typischer, wohl perfekter Jens-Lekman-Song mit unnachahmlich entlehntem Gitarrenlick, das schwerelose „Some Dandruff On Your Shoulder“, ein Stück über diese eine Frage: „Ist irgendwas mit dir?“ Es ist nichts, und am Anfang und am Ende: „Every Little Hair Knows Your Name“.

Anspieltipps:

  • Erica America
  • Some Dandruff On Your Shoulder

Neue Kritiken im Genre „Songwriter-Pop“
6.5/10

Querfeldein
  • 2017    
Diskutiere über „Jens Lekman“
comments powered by Disqus