Kid Koala - 12 Bit Blues - Cover
Große Ansicht

Kid Koala 12 Bit Blues


  • Label: Ninja Tune/Rough Trade
  • Laufzeit: 42 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
5.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Kid Koala und seine Liebe zu altem Equipment.

Der Kanadier Eric San steckt hinter dem Pseudonym Kid Koala und gilt als einer der großen Könner am Turntable. Auch die Gorillaz vertrauten für ihr Debüt auf seine Fähigkeiten. In einem Atemzug mit DJ Shadow zu nennen, scharrt er eine Vielzahl von Samples und die damit verbundenen Platten um sich und veröffentlichte neben drei bisherigen Alben auch den Comic „Nufonia Must Fall“, für den er ebenso den Soundtrack kreierte. Auf seinem vierten Longplayer „12 Bit Blues“ regiert die Technik eines E-mu SP-1200 Samplers. Ein Gerät, das sich Eric San seit den Kindheitstagen gewünscht hat und er nun ca. 25 Jahre später sein Eigen nennt. Ohne diesen Drumcomputer wäre HipHop wohl nicht derart prägend in die Geschichtsbücher eingezogen.

Innerhalb von sage und schreibe drei Tagen schnitt und arrangierte Kid Koala die Stücke von „12 Bit Blues“, ohne Sequenzer Software, sondern nur mithilfe der Pads auf der Maschine und einem Multitrack-Recorder. Heraus kam eine raue und wesentliche Interpretation von reduziert drückendem Blues auf elektronischer Basis. In dieser absolut fließenden Ausrichtung der Tracks fällt eine Beurteilung der einzelnen Stücke schwer, so dass folgend nur auf die Gesamtheit dieses persönlichen Werks eingegangen wird. Ähnlich wie bei Gonjasufi zieht es den Hörer in eine dunkle Welt. Doch diese lebt von unzähligen Facetten und einem analogen Spieltrieb, der in dieser heutigen digitalen Epoche eine wunderbare Gelegenheit zum Innehalten bietet.

Es pumpen gerade wie auch überraschend wendige Beats zu Scratch-Einlagen, in denen die LoFi-Vocals warmen Soul beisteuern. Sprach-Samples legen sich auf verzerrte Bläser, während die filigranen Piano-Sounds einen starken Hauch von Funk und Jazz versprühen. In unzählige Genres getaucht, doch immer im Blues geerdet, ist „12 Bit Blues“ damit nicht nur ein Liebhaberwerk für den Kanadier selbst, sondern auch für seine leidenschaftlichen Fans. Musik für Entdecker und Freunde der analogen Sample-Kunst.

Anspieltipps:

  • 1 Bit Blues (10.000 Miles)
  • 2 Bit Blues
  • 10 Bit Blues
  • 11 Bit Blues

Neue Kritiken im Genre „Electro“
Diskutiere über „Kid Koala“
comments powered by Disqus