Korn - Live At The Hollywood Palladium - Cover
Große Ansicht

Korn Live At The Hollywood Palladium


  • Label: Soulfood Music Distribution
  • Laufzeit: 72 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.6/10 Leserwertung Stimme ab!

Überzeugendes Konzertfeeling im heimischen Wohnzimmer – Korn zeigen mit „Live at the Hollywood Palladium“ wieder ihre Stärken!

Die amerikanische Nu-Metal Band Korn hat mit ihrer bisherigen Diskographie das Genre stark geprägt. Mit ihrem letzten Studioalbum „Path Of Totality“ (12/2011) stießen sie allerdings aufgrund der starken Dubstep- und Elektronikeinflüsse auf großen Zwiespalt bei Fans und Presse. Viele alte Fans stießen sich an der Vermischung der scheinbar konträren Stile und erhoffen sich eine Rückkehr zu den musikalischen Ursprüngen der Band. Auf das Album folgte auch eine verhältnismäßig erfolgreiche Welttournee und auch eine neue Live-DVD darf natürlich nicht fehlen. Diese wurde aufwendig im Rahmen des Konzerts im Hollywood Palladium aufgenommen und erscheint nun sowohl als CD wie auch DVD und Blu-ray.

Ein erster Blick auf die reine Audiofassung sowie die Setlist offenbart, dass der erste Teil des Konzerts natürlich verstärkt Fokus auf den neuen Longplayer legt, im zweiten Teil allerdings auch Ausflüge quer durch die Diskographie der Künstler macht. Die Qualität der Live Aufnahmen schafft es schon stark zu überzeugen. Ideal ausgesteuert und nur so minimal geschnitten, dass man selbst ohne visuelle Unterstützung das Gefühl bekommt mitten im Publikum zu stehen. Hinzu kommt natürlich das Talent der Musiker selbst, die ihr Können durch Abwechslungsreichtum und technische Details in Melodie- und Rhythmuslinien nicht zuletzt durch diverse Instrumentalteile völlig unter Beweis stellen. Sänger Jonathan Davis brilliert ebenso auf gesanglicher Ebene und schafft durch zahlreiche Ansagen mit denen er sich an die Fans vor Ort wendet, zudem ein direktes Verhältnis zu seinen Fans, was den positiven Charakter des Konzerts verstärkt.

Natürlich dürfen auch die Gastmusiker des aktuellen Longplayers nicht fehlen, so dass Korn die Bühne mit Skrillex („Get Up!“, „Chaos Lives In Everything“), Excision („Illuminati“, „My Wall“), Downlink („Illuminati“), Kill the Noise („Narcissistic Canibal“) und 12th Planet („Way Too Far“) teilen.

Noch beeindruckender ist ein Blick auf die DVD. Hochwertige Bildqualität und sauber gesetzte Schnitte geben ein umfassendes Bild der grandiosen Show, die Korn bietet. Leinwände, Lichteffekte und Bühnenbild schaffen ein harmonisierendes Umfeld für die Band und verhelfen so zu dem optischen Genuss, der heute auf DVD erlebt werden kann. Zusätzlich können Fans durch die auf der DVD enthaltenen Interviews einen Einblick in die Gedankenprozesse der Musiker bezüglich des aktuellen Albums erlangen.

Mit „Live At The Hollywood Palladium“ ist es Korn gelungen, ein großartiges Konzert für Immer einzufangen, bei dem nicht nur neue Fans ganz auf ihre Kosten kommen sollten.

Anspieltipps:

  • Get Up!
  • Narcissistic Canibal
  • Freak On A Leash
  • Blind

Neue Kritiken im Genre „Nu-Metal“
6.5/10

The Serenity Of Suffering
  • 2016    
8/10

The Mask Of Hypocrisy
  • 2015    
4/10

Anything That Moves
  • 2015    
Diskutiere über „Korn“
comments powered by Disqus