Leserkritiken zu
Bushido - AMYF

  • HipHop/Rap
5/10 Unsere Wertung
5.6/10 Leser Stimme ab!

19.11.2016 - 10:17 Sven Bushido hat nicht von ungefähr den Spitznamen des (in Anlehnung an Dieter Bohlen) Rap-Titanen inne. Zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk bringt der mit Abstand erfolgreichste deutsche Rapper aller Zeiten ein bis zwei Releases pro Jahr auf den Markt, um seine nach wie vor beeindruckende Anzahl an treuen Fans mit neuem Material zu versorgen. Nachdem die Qualität der Soloalben spätestens seit "7" von Release zu Release abnahm, ist "AMYF" zumindest wieder ein Schritt in die Durchschnittlichkeit.

Die Beats sind wie gewohnt über jeden Zweifel erhaben. Statt auf Abwechslung setzt der Platinrapper auf seinen etlichen Releases auf eine Art Einheitssound mit roten Faden, maximal ein bis zwei Instrumente werden hier und da mal umgetauscht. Mit Hilfe von MoTrip (der sogar im Booklet als Mitschreiber erwähnt wurde) ist die Platte auch textlich in Ordnung, etwas befremdlich wirkt es aber schon, wenn der eben erwähnte Co-Schreiberling besonders zu sehr persönlichen Tracks von Bushido seine Wörter beisteuert. Achtet man etwas genauer drauf, wird schnell klar, dass MoTrip bei jedem Song etwas nachgeholfen haben muss – soll aber nicht verkehrt sein. Inhaltlich präsentiert sich der Berliner nach wie vor stagnierend. "Ich bin der Beste"-Gerede ist Teil des bekannten Wechselspiels mit nachdenklichen Storytellern und der mittlerweile arg ausgelutschten These, dass Deutschland Bushido immer noch nicht akzeptiert hätte.

Seinerseits nicht akzeptieren kann Bushido die, laut seiner Auffassung, "Kleinen Bushidos", also andere Rapper, die ihn kopieren. Konsequenterweise wäre Bushido dann aber ein "Kleiner Franzose" oder zumindest ein "Kleiner Azad", denn die haben es schon lange vor dem ersguterjunge-Oberhaupt mit ähnlichen Thematiken geschafft.

"AMYF" präsentiert sich also nicht wesentlich anders als die vorherigen Releases, aufgrund nicht vorhandener Totalausfälle pendelt sich die Scheibe aber im puren Mittelmaß ein. Fans greifen wie gewohnt zu, Insider kennen schon aber längst viel bessere Alternativen.

5/10