Meursault - Something For The Weakened - Cover
Große Ansicht

Meursault Something For The Weakened


  • Label: SongByToad/Essential
  • Laufzeit: 43 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
4.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Seltsam-Folk und windschiefe Wiegenlieder aus Schottland zwischen Wehmut und Schönheit.

Monoton tuckert das Banjo, dann setzt die Stimme von Neil Pennycook ein, eine Violine beginnt zu kratzen, die nach und nach eine Melodielinie findet und im Hintergrund erklingen Harmonie suggerierende Chorstimmen. „Thumbs“ ist der melancholisch bis schwermütige Eröffnungstrack von „Something For The Weakened“, dem dritten Album der schottischen Band Meursault. Im Gegensatz zu den Vorgängern verzichten die Schotten hier auf Elektronik und veröffentlichen eine seltsame Lo-Fi-Folk-Rock-Platte. Nach dem eher zurückhaltenden Opener werden auf „Fittin“ Piano und Stromgitarre eingesetzt sowie dynamisches Bass-Schlagzeugspiel. Pennycook singt wehmütig und seltsam phrasierend.

Auf „Lament For A Teenage Millionaire“ tuckert wieder das Banjo, Piano und Violine kreisen gemeinsam mit dem lamentierenden Gesang um eine Melodie. Sehr eigen klingt das alles und kriecht nach einigen Durchläufen ganz langsam unter die Haut. Die Wahrnehmung der Songs verändert sich, je nach Stimmung des Hörers tritt Wehmut oder Schönheit in den Vordergrund. „Setting“ wird von lärmenden Stromgitarren dominiert, flankiert von glitzernden Pianotönen. „Hole“ wird von dunklen Molltönen geschleppt, dennoch dringen vereinzelt Sonnenstrahlen ins Klangbild.

Der Titel „Lightning Bolt“ ist nur ein kurzes Intermezzo bzw. Vorspiel für das rhythmische, für Meursault-Verhältnisse optimistische „Dull Spark“, das polternd, beinahe hymnisch anmutet. Das siebeneinhalbminütige „Dearly Distracted“ schleicht wie ein Wiegenlied mit Slowcore- und Postrock-Elementen zwischen Tag- und Nachttraum ins Bewusstsein. Ein verlorenes Piano und eine schief-harmonische Violine begleiten Pennycooks flüsternden Sprechgesang auf „Mamie“. Das finale „Untitled“ klingt wie der Versuch einer Versöhnung, wie die Zusammenfassung des ganzen Albums: Wehmut trifft auf Schönheit, das Wiegenlied auf das Fremde der Nacht. Etwas für die Schwachen, die Einsamen und die schrägen Vögel.

Anspieltipps:

  • Lament For A Teenage Millionaire
  • Hole
  • Dearly Distracted
  • Untitled
Neue Kritiken im Genre „Indie-Pop“
7.5/10

Mit Den Zehen Am Abgrund
  • 2019    
Diskutiere über „Meursault“
comments powered by Disqus