The Love Bülow - So Weit - Cover
Große Ansicht

The Love Bülow So Weit


  • Label: Mam Records/H'ART
  • Laufzeit: 40 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
5.9/10 Leserwertung Stimme ab!

The Love Bülow limitieren sich artig selbst.

Letztes Jahr wollte man The Love Bülow noch gut zureden. Ansonsten macht niemand die Musik, die sie so präsentieren: Indie-Rock mit so etwas Ähnlichem wie HipHop und Rap. Klingt heutzutage erst einmal ganz interessant. Kramt man aber ein wenig im musikalischen Gedächtnis, werden Erinnerungen an die Hochzeiten von Bands wie (Absolute) Beginner wach, als auch deutsche Pop- und Rockbands sich am Sprechgesang versuchten. Das jedoch ist inzwischen nicht mehr wirklich in Mode und das unveränderte System gleicht einem Anachronismus.

Hinzu kommt, dass die Einlagen aus HipHop und Rap nicht immer zünden, sondern manchmal eher holpern und stolpern. Im Vergleich zu den Größen des deutschen Sprechgesangs (please insert here...) klaffen hier klare Lücken. Auch die Annäherung an den Pop durch Namen wie Casper und Cro ist hierbei leider keine wirkliche Hilfe. Wer sich jedoch gerne an die Zeit dieser Crossover erinnert fühlt, drückt natürlich auch mal ein Auge zu.

Der Grund, warum The Love Bülow aber auch ohne die rosa Retrobrille gefallen kann, sind die wirklich schönen Indie-Pop-Melodien, welche die Band auf die Hörerschaft loslässt. „Wahrheit In Person“ bringt Herzen zum Schmelzen und ist nur eines von vielen Beispielen dafür, dass der Einsatz der Instrumente mehr als nur Mittelklasse zulässt. Immer wieder wird an den herzergreifenden Momenten von Bands wie Jimmy Eat World gekratzt. Allerdings wird das Potenzial aufgrund besagter Sprechgesang-Einlagen bei dem Versuch, cool zu sein, unfreiwillig komisch.

The Love Bülow sind nicht schlechter geworden und an ihren Instrumenten weiter gereift. Solange sie allerdings nicht ernsthafte Nachhilfe im Rap-Sektor aufsucht oder auf eine Stilwende abzielt, kann diese Band nicht mehr als Mittelmaß und Nischenmusik sein. So gerne sich manch einer an die Jahrtausendwende in Deutschland erinnert, so sehr muss man aus heutiger Sicht auch den Trash-Faktor dieser Musik einsehen, die auch bei The Love Bülow für verständliches Stirnrunzeln sorgt.

Anspieltipps:

  • Nie Mehr
  • So Weit
  • Wahrheit In Person

Neue Kritiken im Genre „Rock“
Diskutiere über „The Love Bülow“
comments powered by Disqus