Leslie Clio - Gladys - Cover
Große Ansicht

Leslie Clio Gladys


  • Label: Vertigo/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 38 Minuten
Artikel teilen:
8.5/10 Unsere Wertung Legende
7/10 Leserwertung Stimme ab!

Deutschlands neues Soulsternchen erobert mit seinem Debüt den Musikhimmel.

Sie ist das neue Sternchen am Soul-Himmel. Die gebürtige Hamburgerin und nun Wahl-Berlinerin Leslie Clio zeigt mit ihrem Debütalbum „Gladys“, wie man es genau richtig macht. Als Support großer Künstler wie Keane, Bosse und zuletzt Joss Stone (CDstarts.de berichtete), machte das junge Talent auf sich aufmerksam und damit gleichzeitig von sich reden. Produziert von Tomte-Bassist Nikolai Potthoff, knüpft nun ihr erster Longplayer mühelos an und bestätigt genau das, was man bereits bei ihren Liveauftritten kennenlernen durfte: Eine sympathische Sängerin mit großer Stimme und jede Menge Ohrwürmern.

Ihre Gesangsstimme ist ideal für den zarten, vielschichtigen Soul-Pop, der sich im Verlauf der elf Songs für den Hörer entfaltet. In ihr liegt ein gewisses Alter, das eine gute Soulstimme ausmacht, so dass man gar nicht glauben möchte, dass die Sängerin erst 26 Jahre jung ist. Die Instrumentierung der Songs unterstreicht dezent, aber mit zahlreichen Details versetzt, die Gesangslinien und gibt der Musik der Künstlerin damit eine unbeschwerte Leichtigkeit. Titel wie „Told You So“ oder „I Couldn't Care Less“ sorgen nicht nur für gute Laune, sondern auch gleichzeitig für den gewissen Ohrwurm, den man so schnell nicht los wird. Passenderweise handelt es sich bei den beiden Songs um die ersten Singleauskopplungen, so dass sich die Sängerin direkt von ihrer besten Seite zeigen kann.

„Sister Sun Brother Moon“ zeigt mit gewisser Melancholie eine ganz andere Facette von Leslie Clio, die allerdings nicht weniger schön ist. Der Song schmeichelt sich ins Ohr und verzaubert auf seine ganz eigene Weise. Ähnlich ist es bei „Let Go“, so dass eine ausgewogene Mischung aus flotten Ohrwürmern und starken Balladen entsteht. Leslies Musik ist vielseitig, reißt mit, verzaubert, macht Spaß, aber auch nachdenklich und wird dabei vor allem auch nach mehrfachem Hören einfach nicht langweilig.

Mit „Gladys“ ist Leslie Clio eines der ersten Musikhighlights 2013 geglückt. Ihre Musik bringt frischen Wind in die Musikwelt, verbreitet gute Laune und ergreift. Man darf hoffen, noch viel von dieser talentierten Sängerin zu hören!

Anspieltipps:

  • Told You So
  • I Couldn't Care Less
  • Sister Sun Brother Moon
  • God No More

Neue Kritiken im Genre „Soul“
Diskutiere über „Leslie Clio“
comments powered by Disqus