Kreayshawn - Somethin ´Bout Kreay - Cover
Große Ansicht

Kreayshawn Somethin ´Bout Kreay


  • Label: Columbia/Sony Music
  • Laufzeit: 44 Minuten
Artikel teilen:
4/10 Unsere Wertung Legende
6.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Wer bisher nur Lady Gaga für total durchgeknallt hielt, muss nun umdenken – und vor allem gute Nerven haben!

Mit der jungen Rapperin Natassia Gail Zolot (23) alias Kreayshawn wartet der nächste Hype auf die YouTube/Twitter/Facebook-Generation. Die Tochter von Elka Zolot (Gründungsmitglied der US-Punkband The Trashwomen), die bereits ihren ersten „Nacktbilder im Internet“-Skandal hinter sich hat, begann wie so viele ihrer Altersgenossen als Do-It-Yourself-YouTube-Act und wurde nach ihrem Klickzahlenhit „Gucci Gucci“ im Sommer des Jahres 2011 von Columbia Records (Sony Music) unter Vertrag genommen.

Das Majorlabel stellte dem auch als Videoclip-Regisseurin aktiven Twentysomething (Lil B, Soulja Boy, The General, Red Hot Chili Peppers) u.a. den Songwriter und Produzenten Jean-Baptiste Kouame (The Black Eyed Peas, Kelis, Blake Lewis, Kid Cudi, Rihanna) sowie Diplo und Boys Noize an die Seite. Zusammen entwarfen die beiden einen quietsch-bunten Cocktail aus extra-trashigen Rap-Texten, HipHop-Beats und Electro-Pop-Versatzstücken. Kein Frage: Wer bisher nur Lady Gaga für total durchgeknallt hielt, muss nun umdenken – und vor allem gute Nerven haben!

Kreayshawn bringt eine Stimme mit, die irgendwo zwischen Ke$ha und Gwen Stefani angesiedelt ist, und eine ganze Lastwagenladung Autotuneeffekte und anderen Studio-Schnickschnack aufgeladen bekam. „Effekte“ scheinen überhaupt die entscheidenden Elemente zu sein, über die „Somethin ‘Bout Kreay“ funktionieren soll. Die Produzenten haben unheimlich viel Gebimmel, Gezappel und Geballer zusammengerührt, durch das die 13 Tracks hip und modern klingen sollen. Doch dieser Schuss ging nach hinten los!

Kreayshawn nervt bereits nach wenigen Songs mit einer kindlich-plappernden Stimme, die irgendwelche wirren Textfetzen von sich gibt, die nur die eine Aufgabe erfüllen, auf die prallen Beats zu passen. Okay, Musik bzw. Texte müssen nicht immer einen tieferen Sinn erfüllen, aber so ein offensichtlich konstruierter Möchtegern-hipper Klangmatsch muss nun wirklich nicht sein.

Anspieltipps:

  • Luv Haus
  • Blasé Blasé
  • K234YSONIXZ
  • BFF (Bestfriend)
  • Go hard (la, la, la)

Neue Kritiken im Genre „HipHop/Rap“
Diskutiere über „Kreayshawn“
comments powered by Disqus