Snorri Helgason - Winter Sun - Cover
Große Ansicht

Snorri Helgason Winter Sun


  • Label: Popup Records/CARGO
  • Laufzeit: 38 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Simplizität und Kunst: Die isländische Indie-Ausgabe von Paul Simon, Harry Nilsson und Neil Young mit berührenden kleinen Melodien oder belanglosem Folk-Pop.

Wer Island und Popmusik sagt, denkt in erster Linie an Björk und Sigur Ros. Indie-Pop-Interpreten sind auch auf dem zweitgrößten Inselstaat Europas zu finden. Sindri Mar Sigfusson (Seabear, Sin Fang) ist ein fester Bestandteil dieser Szene und hat das vorliegende „Winter Sun“ von Snorri Helgason produziert. Es ist sein zweites Album, erschien bereits 2011 im Land der Vulkane und wurde von der isländischen Presse einhellig gelobt.

Snorri Helgason verbindet auf „Winter Sun“ das Einfache mit dem Kunstvollen. Das Album eröffnende „River“ lässt die Akustikgitarre perlen, den Rhythmus klatschen und patschen, Chorstimmen jubilieren und Helgasons Stimmbänder besänftigen. Das verträumte „Mockingbird“ unterstützt ihn mit einem simpel zischenden Drummachine-Beat und wird in ein hallendes Klangbild gestellt. Danach nuschelt er sanft „The Wild Blue Yonder“, umrahmt von einer entzückenden kleinen Gitarrenmelodie. „Julie“ und „Winter’s Day“ klingen nach einer Paul Simon Indie-Ausgabe und „Boredom“ sowie „Caroline Knows“ nach Harry Nilsson Songs, die der frühe Sam Beam (Iron And Wine) interpretiert. Leider verliert „Boredom“ gegen Ende etwas den Spannungsbogen.

Eine von Neil Young inspirierte Harp leitet das Piano und Akustikgitarren verspielte „Winter Sun #2“ ein. „99 Songs“ und „The Butcher’s Boy“ sind hübsche Indie-Folk-Popsongs mit schnarrenden Saiten und Snorris sanften bis rauen Stimmfarben. Das Beste kommt schließlich zum Schluss: „Winter Sun#1“ ist eine berührende Pianoballade, die auch von Neil Young sein könnte. Leider verliert sich Helgason partiell in belanglosem Folk-Pop, wobei sein Talent auf mehr Songs wie das süchtig machende Finale hoffen lässt.

Anspieltipps:

  • Mockingbird
  • The Wild Blue Yonder
  • Caroline Knows
  • Winter Sun #1

Neue Kritiken im Genre „Indie-Pop“
7.5/10

Mit Den Zehen Am Abgrund
  • 2019    
Diskutiere über „Snorri Helgason“
comments powered by Disqus