The Pogues - The Pogues In Paris: 30th Anniversary Concert At The Olympia - Cover
Große Ansicht

The Pogues The Pogues In Paris: 30th Anniversary Concert At The Olympia


  • Label: Polydor/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 110 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
6.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Großes Jubiläum bei den Pogues: 30 Jahre Irish-Folk-Punk.

Auch wenn das bis dato letzte Studioalbum der Pogues inzwischen 17 Jahre auf dem Buckel hat („Pogue Mahone“ erschien im Oktober 1995 – ein Jahr später löste sich die Band auf) und die verbliebenen Musiker nach dem Rausschmiss von Kultsänger und Songwriter Shane MacGowan mehr schlecht als recht bei den Fans wegkamen, sind die Irish-Folk-Punks unvergessen. Zur Freude der Fans finden seit 2001 immer wieder mal Konzerte und kleine Tourneen statt. Zudem soll Shane MacGowan (54) gesundheitlich wieder einigermaßen auf dem Damm sein, nachdem er Mitte der 90er Jahre als größter Schluckspecht unter der Sonne galt.

Im Verlauf dieses Jahres feierten The Pogues ihren 30. Geburtstag mit Konzerttourneen in Australien, Japan und Europa, die bis weit in das Jahresende hineinreichen, denn merke: „It’s not Christmas without The Pogues!“. So spielten Shane MacGowan, Spider Stacy, Philip Chevron, James Fearnley, Terry Woods, Jem Finer, Andrew Ranken und Darryl Hunt unter anderem auch mal wieder in Deutschland und gaben am 11. und 12. September 2012 zwei Gigs in der Pariser Olympia-Konzerthalle. Diese wurden für ein Live-Jubiläumsalbum aufgezeichnet, das nun in verschiedenen Formaten vorliegt. Der geneigte Käufer möge sich also entscheiden zwischen Dreifach-Vinyl, Doppel-CD, Blu-ray-Disc, DVD oder dem Box-Set mit zwei CDs und zwei DVDs.

Ist diese Hürde genommen, steht dem Genuss von knapp zwei Stunden Irish-Folk-Punk nichts mehr im Weg. Shane MacGowan begrüßt das französische Publikum mit einem undefinierbaren Genuschel und dann legen die wilden Acht mit einer mit Klassikern gespickten Setlist los, die keine Wünsche offenlässt und bei der sich spätestens bei „Dirty old town“ alle Konzertbesucher schunkelnd und singend in den Armen liegen. Shane MacGowan jault, brummelt, grunzt und sägt wie in alten Zeiten, während der Rest der Band eher unauffällig ihren Dienst verrichtet, dabei aber präzise und energiegeladen zu Werke geht.

So erweist sich „The Pogues In Paris: 30th Anniversary Concert At The Olympia” als ein feines Geburtstagsgeschenk, das in der Luxus-Ausgabe (2 CDs + 2 DVDs) noch um einen schönen Bildband erweitert wurde, der aber zwingend vor dem elften Guinness angeschaut werden sollte. Fragt Herrn MacGowan. Der kennt sich damit aus!

Anspieltipps:

  • Fiesta
  • Dirty old town
  • The irish rover
  • Tuesday morning
  • Rainy night in Soho
  • Streams of whiskey
  • A pair of brown eyes
  • Fairytale of New York
  • The sunnyside of the street

Neue Kritiken im Genre „Folk-Rock“
Diskutiere über „The Pogues“
comments powered by Disqus