Olly Murs - Right Place, Right Time - Cover
Große Ansicht

Olly Murs Right Place, Right Time


  • Label: Epic/Sony Music
  • Laufzeit: 41 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
6.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Das dritte Album des Briten zeigt erneut: Murs ist kein Troublemaker, sondern eher der nette Junge von nebenan.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, hat in vielen Fällen etwas mit Glück zu tun. Bei Olly Murs sind jedoch noch andere Faktoren mit von der Partie. Harte Arbeit und das Gespür für den Moment. Der Albumtitel ist daher für ihn nicht nur eine Zusammenfassung seiner Karriere, er bringe, so betont Murs in einem Interview, die Gesamtstimmung auf den Punkt.

In Sachen Stimmung ist Murs ohnehin ein Vorbild. Meist gut gelaunt und fröhlich tritt er auf. Ein Bild, das sich auch in seinen Songs widerspiegelt. Zwar sind auf dem dritten Longplayer des Briten einige Balladen enthalten, so richtig traurig wird es trotzdem nie. Zu flott sind die Beats, zu positiv die Lyrics. Eine Tatsache, die den Hörer in gute Laune versetzt. Eigentlich.

Denn trotz des Erfolgs von Troublemaker, an dem der Amerikaner Flo Rida nicht ganz unbeteiligt war, will das Album nicht so recht erklären, womit Olly Murs den Hype um seine Person verdient hat. Zumindest auf den ersten Blick. Zwar ist die Stimmung gut, die Musik heiter und die Mühe erkennbar, aber so richtig hängen bleiben will man nicht. Spätestens nach dem fünften Lied hat man das Gefühl, alles schon einmal gehört zu haben. Doch damit tut man dem Briten Unrecht. Nimmt man sich nämlich die Zeit, die Songs einzeln zu hören, lässt sich verstecktes Potential tatsächlich aufdecken.

Die bereits erwähnten Balladen zum Beispiel, wie „Loud and clear“ und „One of these days“, sind nicht zu unterschätzen. Sind sie auch keine musikalischen Meisterwerke, so bleiben sie nach intensivem Hören doch gerne hängen. Vor allem aber die zweite Single, „Army of two“, ist wieder hitverdächtig. Sie erklärt auch augenblicklich, weshalb ausgerechnet Robbie Williams auf den Newcomer aufmerksam wurde. Die musikalischen Parallelen zwischen den beiden Künstlern sind in diesem Song unverkennbar. Vielleicht ist dieses Album nicht die Krönung von Murs´ Karriere, doch wenn man von Williams als Special Guest für die Tour engagiert wird, kann man so falsch mit seiner Musik nicht liegen: zur richtigen Zeit, am richtigen Ort.

Anspieltipps:

  • Army of two
  • Troublemaker
  • Loud and clear
  • One of these days

Neue Kritiken im Genre „Pop“
4/10

Am Ende Des Tages
  • 2018    
Diskutiere über „Olly Murs“
comments powered by Disqus