Dutch Uncles - Out Of Touch In The Wild - Cover
Große Ansicht

Dutch Uncles Out Of Touch In The Wild


  • Label: Memphis Industries/INDIGO
  • Laufzeit: 38 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.1/10 Leserwertung Stimme ab!

Mit ihrem dritten Album setzen die Dutch Uncles ein deutliches Ausrufezeichen zwischen Electro-Pop und Funk.

„Out Of Touch In The Wild“ ist das dritte Album der 2008 gegründeten Dutch Uncles aus Manchester. Es formt den bisherigen Sound zu einem tanzbaren Pop-Entwurf, der gleichermaßen im Funk wie in der Weite des Krautrocks gräbt. Während sich die Synthesizer-Sounds und erdigen Rhythmus-Elemente anschmiegsam in das Herz grooven, geht es inhaltlich grob um die Themen Sucht und Freundschaft.

Parallelen zu den Landsleuten von Hot Chip werden spätestens beim beschwingten „Fester“ deutlich, was einerseits an der Stimme von Duncan Wallis, der ebenso das Piano bedient, liegt und andererseits an der markanten Art, organische Instrumente ebenbürtig mit Elektronik zu mischen. Das Songwriting holt alles aus den Songs heraus, die Melodien purzeln mit scheinbarer Leichtigkeit aus allen Ecken und „Godboy“ macht aus seinen spannungsvollen Streichern sowie herrlichem Basslauf ein besonderes Schmankerl. So schnell es auch im Ohr ist, so langsam wird es daraus wieder verschwinden. Die Dutch Uncles verstehen es auf Albumlänge, besonders jedoch bei „Godboy“ und dem ähnlich gelagerten „Flexxin“, Komplexes eingängig zu gestalten, um auch auf Distanz bestehen zu können.

So befindet sich der Hörer schon nach kurzer Zeit in einem Album, das nach den Sternen greift, wohlig ummantelt mit seiner Mischung aus Pop, Electro, Funk und frei von jeglichen Genres einfach den richtigen Punkt aus Artifiziellem und lupenreinem Pop trifft. Die Streicher auf „Out Of Touch In The Wild“ sind zwar vermehrt präsent, doch im Zusammenspiel mit dem bodenständigen Rhythmus-Fundament, in dem vor allem der Bass betört, laufen sie erst gar nicht Gefahr, über die Kitsch-Falle zu stolpern. Die Briten sind damit auf dem besten Weg, sich zu etablieren und zur Zeit das wohl schönste Bindeglied zwischen Hot Chip und den Foals.

Anspieltipps:

  • Fester
  • Godboy
  • Zug Zwang
  • Nometo

Neue Kritiken im Genre „Indie-Pop“
6.5/10

Alles Ist Jetzt
  • 2018    
7/10

By All Dreams Necessary
  • 2018    
5/10

Multiverse
  • 2018    
Diskutiere über „Dutch Uncles“
comments powered by Disqus