Katharina Vogel - 2 Minuten - Cover
Große Ansicht

Katharina Vogel 2 Minuten


  • Label: Rintintin/INDIGO
  • Laufzeit: 40 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Nachwuchs am deutschen Liedermacherhimmel. Und Michy Reincke hat wieder seine Finger im Spiel.

Aus der Talentschmiede des Hamburger Liedermachers und Labelbetreibers Michy Reincke (Anna Depenbusch, Regy Clasen, Der Fall Böse, Wolfgang Müller) geht mit der aus Hamburg-Altona stammenden, 27jährigen Sängerin und Songschreiberin Katharina Vogel im noch jungen Jahr 2013 ein weiterer Rohdiamant an den Start.

Nachdem die erfolgreiche Absolventin des Pop-Musikstudiengangs der Hamburger Musikhochschule jahrelange Erfahrung als Studio- und Backgroundsängerin sowie als Musical-Darstellerin gesammelt hat, arbeitete sie fast ein Jahr zusammen mit dem Produzenten Matthias Kloppe (Keyboarder in der Band von Stefan Gwildis) an ihrem Debütalbum „2 Minuten“, das musikalisch in den Chanson/Pop/Liedermacher-Bereich einsortiert werden kann.

Neben dem Hannes-Wader-Cover „Heute hier, morgen dort“ befinden sich auf dem Werk elf Stücke aus der Feder von Katharina Vogel und Matthias Kloppe, die den Zuhörer durch zwei Dinge binden: Katharina Vogels klare Stimme und ihre direkten Texte, die sich hauptsächlich um Beziehungsthemen drehen. Verpackt wurden diese in zumeist federleichte Akustik-Arrangements, die den handgemachten Charakter der Songs unterstreichen.

Auf diese Weise unterhält Katharina Vogel mit unaufdringlichen Songs und dezenten Melodien, die in ihrer künstlerischen Strahlkraft sicher noch ausbaufähig sind, aber bereits jetzt sehr schön zeigen, dass sowohl eingängige Popsongs wie „Abenteuer“ als auch berührende Balladen wie „Ich verlieb mich heute ein letztes Mal in dich“ von der 27-Jährigen überzeugend rübergebracht werden.

Anspieltipps:

  • Prinzessin
  • Abenteuer
  • Weiss auf Schwarz
  • Heute hier, morgen dort

Neue Kritiken im Genre „Liedermacher“
7/10

Der Mond Ist Ausgefallen
  • 2019    
Diskutiere über „Katharina Vogel“
comments powered by Disqus