Ziggy  Marley - In Concert - Cover
Große Ansicht

Ziggy Marley In Concert


  • Label: Tuff Gong Worldwide
  • Laufzeit: 80 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
6/10 Leserwertung Stimme ab!

Wenn „Live“ so gut wie „Studio“ klingt, dann spart man sich die Aufnahmesession am besten gleich.

Anders gesagt, könnte man auch behaupten, dass Ziggy Marley sich schlichtweg einige Tausend Zuschauer und Mitgestalter eingeladen hat, während das neue Album aufgenommen wurde. Natürlich birgt „In Concert“ kein neues Material und ist ein pures Live-Album, doch die nur begrenzt und leise wahrzunehmende Menge bringt kaum Live-Atmosphäre in die eigene Anlage. Wenn man als Referenz Robbie Williams' „Live At Knebworth“ hört, ist Ziggy Marleys Aufnahme eine Studiosession mit offenen Türen. Wenn man aber sowieso noch hinten dran hängt, was das Material des Reggae-Sängers angeht, dann ist „In Concert“ eine hübsche Sammlung, die tontechnisch nicht weit hinter den Albumaufnahmen liegt.

Der Großteil des Materials beruht auf dem letzten Album „Wild And Free“, welches schon mit Authentizität und gutem Fluss überzeugte. So ist es auch mit der Mischung des Live-Albums, sodass friedliebende Weltverbesserer sich an optimistisch kritischen und aufmunternden Botschaften satt hören können. Ziggys Lieder leben von ihrer entspannten Wohlfühlatmosphäre, sodass selbst Lieder über Sehnsucht („Beach In Hawaii“) so angenehm im Gehörgang liegen, dass man sich keine Sorgen machen möchte.

Auf einzelne Lieder einzugehen, macht nahezu keinen Sinn, da Marley sich durchgehend auf langwierige, aber nie langatmige Hymnen konzentriert. Die Melodien klingen allesamt, als wären sie einem Reggae-Handbuch entnommen worden. Wer Variationen oder neue Erlebnisse sucht, der ist bei Marley an der falschen Adresse. Dieser Mann konzentriert sich auf die alten Tugenden und den Kern des Reggae und so lange er noch Geschichten zu erzählen hat und man sich den (etwas altbacken wirkenden) Stil erhalten möchte, ist und bleibt Marley auch in der zweiten Generation die richtige Adresse.

Anspieltipps:

  • Beach In Hawaii
  • Is This Love
  • Welcome To The World

Neue Kritiken im Genre „Reggae“
Diskutiere über „Ziggy Marley“
comments powered by Disqus