Team Ghost - Rituals - Cover
Große Ansicht

Team Ghost Rituals


  • Label: W-Sphere/INDIGO
  • Laufzeit: 44 Minuten
Artikel teilen:
7.5/10 Unsere Wertung Legende
6.7/10 Leserwertung Stimme ab!

Befreit tönendes Albumdebüt des Franzosen Nicolas Fromageau (Ex-M83) als Mastermind von Team Ghost.

Als Gründungsmitglied und ehemalige Hälfte von M83. ist der Franzose Nicolas Fromageau bekannt, denn die stimmungsvollen, vielfarbigen Klanglandschaften dieser Formation gehen um die Welt. Auch wenn Nicolas bereits seit 2004 die Zusammenarbeit beendet hat, so ist auch sein aktuelles Projekt mit dem Namen Team Ghost von einer großen Atmosphäre geprägt, die an frühe M83. erinnert und dabei gleichzeitig den Bogen noch weiter spannt. Eingebettet in eingängige Indie Rock-Momente erfahren die düsteren Synth-Flächen auf dem Albumdebüt „Rituals“ einen bestechenden Halt.

Im sich wundervoll lärmend entfaltenden Opener „Away“ folgt auf historische Electronica wuchtiger Post-Rock, der im Fluss mit der raumfüllenden Instrumentierung des Quintetts steht, dabei aber auch in reduzierten Passagen funktioniert. Überaus knackig und an A Place To Bury Strangers erinnernd gibt „Curtains“ den lässigen Rocker, um mit hervorstechenden Noise-Parts den Schalk im Nacken sitzen zu haben. „Somebody´s Watching“ legt die Grundzüge für eine mitreißende Balance zwischen Verstörendem und straightem Wave-Pop/-Rock, der in „Dead Film Star“ zur Höchstform aufläuft.

Mittig platziert nimmt „Broken Devices“ Abstand vom Rock und badet in klassischen Ambient-Gewässern, hält inne und gleitet hinüber zu den Streichern eines „All We Left Behind“, das kaum an melancholischer Schönheit zu überbieten gewesen wäre. Da hat jedoch die Gitarren-Wand im letzten Drittel des Songs etwas dagegen, raubt sie ihm doch unbestritten die schwebende Sehnsucht zugunsten der Unberechenbarkeit. Überhaupt setzen Team Ghost auf den Bruch mit den Stilen und der Stimmung. Nicht immer zu ihrem Vorteil, aber auf jeden Fall spannungsvoll.

Anspieltipps:

  • Somebody´s Watching
  • Dead Film Star
  • Montreuil
  • Pleasure That Hurts

Neue Kritiken im Genre „Electro-Rock“
6/10

Ewiges Eis: 15 Jahre Eisbrecher
  • 2018    
5/10

Spectra
  • 2017    
Diskutiere über „Team Ghost“
comments powered by Disqus