Tim Neuhaus - Now - Cover
Große Ansicht

Tim Neuhaus Now


  • Label: Grand Hotel van Cleef
  • Laufzeit: 50 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Der Versuch zum Perfektionismus des ersten Albums lässt sich auch auf dem zweiten deutlich vernehmen, diesmal mit etwas mehr Erfolg.

Tim Neuhaus ist ein Perfektionist. Das darf ihm ganz unverblümt unterstellt werden, denn man hörte es auf seinem ersten Album „The Cabinet“ und man hört es auch auf seinem zweiten Werk. Fast hätte der Sänger diesen Fleiß mit seiner Stimme bezahlt, verließ sie ihn doch kurz nach Fertigstellung von „Now“. Muskelentzündung mit einer Blutung lautete die Diagnose, in der Zwischenzeit ist der Musiker jedoch wieder wohlauf.

Während sich Neuhaus mit seiner Band „The Cabinet“ bereits emsig auf die Tour im März vorbereitet, können seine Fans 13 neue Songs anhören - und aufatmen. Der Songwriter, der gerne mit Clueso und Ina Müller in Verbindung gebracht wird, hat sich nicht umsonst so viel Mühe gemacht. Davon zeugen zum Beispiel das Duett „Easy or not“ mit Kat Frankie oder das tiefgründige „Seconds Later“. Größtenteils ruhige, teilweise fast andächtige Melodien begleiten den Hörer durch das Album. Während wie gehabt Klavier, Gitarre und ein bisschen Schlagzeug zum Einsatz kommen, setzt Neuhaus zum ersten Mal auf elektronische Elemente.

Diese Veränderung kommt bereits im ersten Titel zum Tragen, weshalb man erst einmal aufhorcht. Passt das? Nun ja. Bei der letzten CD hatten wir uns einen Hit gewünscht, das dürfte hiermit in die richtige Richtung gehen. Und keine Angst: das Gitarrenspiel und die Harmonie, sowie Neuhaus´ einzigartige Stimme gehen dadurch auf der Platte nicht verloren. Tatsächlich hat Neuhaus noch etwas umgesetzt, das unsere Redaktion zuvor bemängelt hatte und sich beim Texten Hilfe gesucht. Über ein Jahr lang arbeitete Neuhaus mit dem amerikanischen Songwriter Ian Fisher zusammen, um an seinen Texten zu feilen. Für so viel Einsatz, den man in den durchdachten Lyrics bemerkt, gibt es gleich einen Punkt mehr als beim letzten Mal.

Anspieltipps:

  • Now
  • Wonderful turn
  • Hindsight
  • Seconds later

Neue Kritiken im Genre „Singer/Songwriter“
Diskutiere über „Tim Neuhaus“
comments powered by Disqus