This Is Head - The Album ID - Cover
Große Ansicht

This Is Head The Album ID


  • Label: Adrian Recordings/Broken Silence
  • Laufzeit: 46 Minuten
Artikel teilen:
4.5/10 Unsere Wertung Legende
6.9/10 Leserwertung Stimme ab!

Unentschlossener Electro- und Synthie-Pop aus Malmö.

Aus dem schwedischen Malmö kommen This Is Head, eine vierköpfige Indie-Band, die Electro, Synthie-Pop, New Wave und Krautrock miteinander verknüpfen. In ihrer Heimat erzielten sie bereits Erfolge mit ihrem Debütalbum „0001“ und beim schwedischen P3 Radio Award wurden sie noch vor Robyn, The Radio Dept. und The Tallest Man On Earth gelistet.

Die Songs auf „The Album ID“ sind rhythmusbetont, melodienreich und tanzbar. Dabei wecken sie Erinnerungen an Bands aus den 80ern wie etwa OMD, Ultravox und Simple Minds. Desgleichen schwingt eine dunklere Seite mit, die an Echo & The Bunnymen, New Order oder The Psychedelic Furs mahnt. Auch Anklänge an aktuelle Bands wie etwa Yeasayer etc. lassen sich anführen. Dabei wirken sie etwas unentschlossen, ob sie nun die eingängigere Variante oder die dunklere Seite wählen sollen. Dementsprechend fällt das Ergebnis aus.

Die ersten drei Titel sind dem tanzbaren, melodiösen Synthie-Pop zuzurechnen, wogegen „A B - Version“ und „XVI“ die dunklere Variante aufzeigen. Auf „Time’s An Ocean“ finden sie eine Art Mittelweg und klingen dabei, als hätten Echo & The Bunnymen gemeinsame Sache mit U2 gemacht. Ein anderes Mal werden einem die Simple Minds gewahr, die gerade dabei sind, den Kommerz für sich zu entdecken.

Hin und wieder gelingt der eine oder andere Titel, wie etwa „Repetition“ mit weitläufigen E-Gitarren, monotonen Beats und schwirrenden Synthies. Dagegen wabert „Into The Belly Of Mont Miff“ Synthie-Krautrock-dösig vor sich hin. Das finale „If I“ schließt dann den Kreis zu den melodie- und rhythmusbetonten Anfangssongs. Letztlich jedoch bleibt ein fader Beigeschmack ob der Unentschlossenheit von This Is Head.

Anspieltipps:

  • A B - Version
  • Repetition

Neue Kritiken im Genre „Electro-Pop“
6.5/10

A Bath Full Of Ecstasy
  • 2019    
Diskutiere über „This Is Head“
comments powered by Disqus