Elvis Presley - Aloha From Hawaii Via Satellite (Deluxe Edition) - Cover
Große Ansicht

Elvis Presley Aloha From Hawaii Via Satellite (Deluxe Edition)


  • Label: RCA/Sony Music
  • Laufzeit: 130 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
9.7/10 Leserwertung Stimme ab!

1973 war Elvis Presley auf dem Zenit seines Könnens, zu hören in einem genialen Konzert vor einer Milliarde Menschen via Satellit.

1973 war der Entertainer und Sänger Elvis Presley auf dem Zenit seines Könnens: Eine Milliarde Menschen sahen durch die Satellitenübertragung sein Konzert auf Hawaii. Vierzig Jahre später möchte die Plattenfirma daran erinnern und hübschte die Aufnahmen digital auf. In Form eines Box-Sets, also einer Doppel-CD kommt es nun wieder zum Vorschein. Auf dem ersten Silberling findet man das Konzert mit beeindruckenden vierundzwanzig Songs. Die zweite CD enthält die Generalprobe und einige nach dem Konzert exklusiv eingespielte Songs von Elvis und seiner Band. Der geneigte Fan bekommt also zwei Stunden Musik von einer der Legenden des Rock'n'Roll, die leider bereits 1977 im Alter von nur 42 Jahren verstarb. Natürlich wurde das Konzert schon veröffentlicht, aber neben dem Remastern für die neue Version, gibt es nun ein Booklet mit Bildern und ein Essay von Stuart Colman dazu. Außerdem sind beide Aufnahmen noch nicht im Set veröffentlicht worden.

In vierzig Länder wurde das Elvis-Konzert übertragen und ohne Übertreibung setzt dieses Dokument Elvis ein verdientes Denkmal: Der begnadete Entertainer ist auf dem Zenit seiner Laufbahn und zelebriert die zwar fremd komponierten Songs, die er aber unnachahmlich performt und zu seinen eigenen macht. Der damalige Mitschnitt des Konzertes verkaufte sich schon in den ersten Wochen der Veröffentlichung 500.000-fach, für ein Live-Konzert eine besondere Ehre, die aber aufgrund der Qualität völlig in Ordnung geht. Die internationalen Zuschauerrekorde für die TV-Übertragung spiegelten natürlich auch die Begeisterung für den King wider.

Elvis Presley spielte gekonnt und witzig mit dem Publikum und stimmlich bleibt nur ein ehrfurchtsvolles Staunen, wie ausdrucksstark und vielseitig Presley singen konnte. Blues, Rock'n'Roll und sanfte Pop-Balladen pflasterten seinen Weg und er beherrschte alle Varianten. Auf der zweiten CD mit Songs der Generalprobe und fünf Bonusstracks wiederholen sich dann natürlich einige Songs, aber bei der Qualität ist das eher unwesentlich. Eine spielfreudige Band, ein begnadeter Entertainer und Performer sowie Welthits in Serie begeistern auch nach vierzig Jahren und das Phänomen Elvis Presley wird fast greifbar.

Im Zeitalter der Internetübertragungen von Konzerten und somit weltweiter Präsenz mutet dieser Neuauflage anachronistisch an, doch Elvis Presley war und ist eine Legende, der man einfach immer wieder zuhören muss.

Anspieltipps:

  • Blue Suede Shoes
  • Fever
  • Suspicious Minds
  • Can't help falling in Love

Neue Kritiken im Genre „Rock ´N Roll“
Diskutiere über „Elvis Presley“
comments powered by Disqus