Liedfett - Klarkomm - Cover
Große Ansicht

Liedfett Klarkomm


  • Label: Ferryhouse/WEA
  • Laufzeit: 51 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
5.3/10 Leserwertung Stimme ab!

Ein Album, das nicht mehr kann und auch nicht will.

„Verkackt Bevor Es Losgeht“ haben Liedfett nicht. Pop mit vom HipHop inspiriertem Gesang und dem Versuch von direkter, aber eben auch eloquenter Sprache, ist das Ziel. Im Opener machen Liedfett zwar auch gleich deutlich, dass sie sich auf dem Terrain des schnellen Sprechgesangs nur bedingt gut machen, doch dank guter, nachvollziehbarer Texte funktioniert zumindest eine Ebene meistens. Die Stärke auf „Klarkomm“ sind jedoch die schnellen, aber nachdenklichen Lagerfeuerstampfer. Dazwischen lassen Liedfett viel Leere durchscheinen, die das Album aufbläht, aber inhaltlich nur wenig zu bieten hat.

Auch wenn man Tracks wie „Verkackt Bevor Es Losgeht“, „Einatmen“, „Siehst Du Mich?“ und „Kater“ eine eigene Natur nicht absprechen kann, machen diese Lieder den Schwachpunkt des Albums aus. Der HipHop will nicht zünden und die R'n'B-Elemente der letzteren Stücke klingen eher nach akustisch weniger vollem Unheilig als nach irgendetwas anderem. Dazu gesellen sich ziemlich müde Balladen, die nach Schema F funktionieren und den Sprung auf die Emotionsschiene verpasst haben (z.B. „Luna Sieht Dunkel“ und „Schweinehund“).

Was bleibt, sind viel zu wenige Lieder um den Karren noch richtig aus dem Dreck zu ziehen. Würden Liedfett eine EP mit ihren schnellen Liedern anbieten, sollte diese ausverkauft sein, bevor es richtig losgeht. „Kommst Du Mit?“, „Körperliche Selbstverteidigung“ und „Paranoia“ sind kurzweilige und mitreißende Songs, die neben ihrer Einfachheit mit cleveren Texten brillieren. Es geht doch! Mit der einen oder anderen doch noch gelungenen, ruhigen Nummer („Von Zeit Zu Zeit“) ergibt sich somit ein kleiner Teil, der durchaus Potenzial aufblitzen lässt. Das Übergewicht der technisch unsauberen HipHop-Ausflüge und den leeren Reststücken macht allerdings einen überzeugenden Eindruck unmöglich.

Anspieltipps:

  • Kommst Du Mit?
  • Körperliche Selbstverteidigung
  • Von Zeit Zu Zeit

Neue Kritiken im Genre „Pop“
Diskutiere über „Liedfett“
comments powered by Disqus