Polina Geht! - Lust - Cover
Große Ansicht

Polina Geht! Lust


  • Label: 4MPO/Intergroove
  • Laufzeit: 43 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
3.5/10 Leserwertung Stimme ab!

Verspielter Elektro-Lounge-Jazz-Pop, der weder wehtut noch stört.

Die szenebekannten Musiker Bettina Steingass (Gesang, Texte), Roland Grosch (Piano) und Andreas Schmid-Martelle (Gitarre) stellen seit dem Jahr 2011 die Band Polina Geht! dar, die jetzt mit „Lust“ ihr Debütalbum auf den Markt bringt. Tatsächlich kennt der geneigte Hörer die Namen des Trios aber schon länger. Denn Roland Grosch und Bettina Steingass betreiben nebenher noch das gemeinsame Nu-Jazz-Projekt Jazzamor, während Andreas Schmid-Martelle als Gitarrist der Jule-Neigel-Band bekannt geworden ist. Zusammen machen die drei nun elektronischen Lounge-Elektro-Pop mit deutschen Texten.

Auch wenn das Duo Steingass und Grosch seine Jazz-Wurzeln bei Polina Geht! nicht ganz verbergen kann, stehen auf „Lust“ eher entspannte Rhythmen im Vordergrund, die nicht grundsätzlich, wie es zu erwarten sein konnte, einschläfernd langsam aus den Boxen perlen, sondern durchaus ein flottes Tempo an den Tag legen („Grüne Melonen“, „1000 Chancen“) und tatsächlich erst in der zweiten Albumhälfte verstärkt in hypnotisches Pluckern verfallen („Aufbruch“, „Kompromisse“, „Silbergrau“). Dazu gesellen sich ein wenig Dub („Hartzart“), flirrende Dance Beats („Abschied“) und immer wieder eine Symbiose aus sphärischen Soundscapes in Kombination mit der E-Gitarre von Andreas Schmid-Martelle („Lust“).

Für diese Art von Musik lässt sich gewiss nicht so einfach eine Schublade finden, auch wenn Polina Geht! in keiner Weise etwas Neues erfunden haben. Prinzipiell kann sich der Hörer mit „Lust“ auf elf als Hintergrundbeschallung taugliche Lounge-Popsongs einstellen, die unauffällig, ohne anzuecken und doch verspielt ihren Dienst verrichten und dabei kaum bei den Dingen stören, die der Hörer vordergründig macht, während quasi aus dem Off Polina Geht! gepflegt vor sich hin dudeln.

Anspieltipps:

  • Lust
  • Scherben
  • Sehnsucht
  • Silbergrau

Neue Kritiken im Genre „Electro-Pop“
Diskutiere über „Polina Geht!“
comments powered by Disqus