Laura Marling - Once I Was An Eagle - Cover
Große Ansicht

Laura Marling Once I Was An Eagle


  • Label: Virgin/UNIVERSAL
  • Laufzeit: 63 Minuten
Artikel teilen:
8/10 Unsere Wertung Legende
5.3/10 Leserwertung Stimme ab!

Die Marling ist die personifizierte Hoffnung des Folk, und das souveräner denn je.

Laura Marling, blaues Blut, 23 Jahre jung, von London nach L.A. übergesiedelt, viertes Album. Die hard facts erweichen vor dem Hintergrund eines derart geschlossenen, über eine Stunde Spielzeit dauernden Folk-Albums, das angesichts stilistischer Anmut, erzählerischer Schonungslosigkeit und Songwriter-technischer Reife zum wiederholten Male staunen lässt.

Wie ein sanft dahinfließender Strom umspült „Once I Was An Eagle“, mehr oder weniger ein Trennungsalbum, mit erstaunlicher Wärme und Klarheit, nach dem emotionalen Auf und Ab auf A Creature I Don't Know. Suggestiv erschien Laura Marling noch nie so nackt in ihrer Folk-Musik, die auch mehr denn je ohne andere Instrumentierung als mit ihrer Gitarre und Stimme auskommt. Das britische Musik-Promi-Sternchen mit Brit-Award und vergangener Tabloid-Beziehung zum Mumford & Sons-Sänger ist beschlagener geworden im Umgang mit den negativen Seiten des Ruhms. Unerbittlich, und vielleicht ist „Once I Was An Eagle“ hierfür der deutlichste Schritt, etabliert sich die Marling als Vollblut-Folkerin einer neuen Generation. Nach dem Motto: Ihr kriegt von mir nichts als meine nackten Geschichten, mit meiner Stimme und Gitarre.

Und was für eine Gitarristin sie geworden ist! Es steht ja gerne in der Betrachtung hinter den Texten zurück, im Geschichten erzählenden Folk, aber es ist vor allem Marlings Gitarrenspiel, dass diese Wärme, Geschlossenheit, ja, Souveränität erzeugt. Gleich welcher Song, gleich welche Geschichte, gleich welcher Abschnitt auf „Once I Was An Eagle“: Alles hat hier seinen stimmigen Platz gefunden und ruht in anmutiger Stärke. Die Marling ist die personifizierte Hoffnung des Folk, und das souveräner denn je.

Anspieltipps:

  • Devil's Resting Place
  • Undine
  • Master Hunter

Neue Kritiken im Genre „Folk-Rock“
7/10

Roxy: Tonight´s The Night Live
  • 2018    
Diskutiere über „Laura Marling“
comments powered by Disqus