Qeaux Qeaux Joans - No Man´s Land - Cover
Große Ansicht

Qeaux Qeaux Joans No Man´s Land


  • Label: Blackbird Music
  • Laufzeit: 51 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
7.4/10 Leserwertung Stimme ab!

Die Newcomerin aus den Niederlanden mit einem bemerkenswerten Debüt.

Coco Johanna Jones alias Qeaux Qeaux Joans ist eine Newcomer-Songschreiberin, -Pianistin und -Sängerin aus den Niederlanden, die im Oktober 2012 mit „No Man’s Land“ ihr Debütalbum vorlegte, das sie zusammen mit dem Produzenten Reyn Ouwehand (Stephan Eicher, Ane Brun, Pete Philly, Benjamin Biolay, Teitur) innerhalb von nur drei Tagen eingespielt und dabei nach Label-Angaben zu 80% First Takes verwendet hat.

Damit grenzt „No Man’s Land“ fast an ein Live-Album, sodass es durchaus sinnig erscheint, wenn dem erst jetzt in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlichten Tonträger eine Bonus-Live-DVD beiliegt, die sieben der elf Album-Tracks als kleines „Live im Studio“-Konzert wiedergeben. Im Vergleich zur niederländischen Version des Albums wurde übrigens auch das Cover ausgetauscht, das nun besser zu der atmosphärisch dichten Popmusik mit Jazz-, Blues- und Soul-Einflüssen passt.

Mit ihrer ebenso sanften wie verwegenen Stimme erinnert Qeaux Qeaux Joans hier und da an ihre Kolleginnen Norah Jones, Anouk, Feist und Amy Winehouse, vor allem wenn sie die überwiegend melancholisch angehauchten Stücke ihres Debüts vorträgt. Aber auch flottere Titel wie „Golden cage“ und „Heartache“ erhalten von ihr einen besonderen stimmlichen Touch, der einen leichten Country-Twang mitbringt.

Auch wenn nicht alle Stücke auf „No Man’s Land“ gleichermaßen fesseln, stellt das Album der Niederländerin ein bemerkenswertes Debütwerk dar, das sich fernab des Mainstreams eine kleine, aber feine Nische sucht und es schafft, Club-Atmosphäre in die heimischen Wohnzimmer zu transportieren.

Anspieltipps:

  • Try
  • L.O.V.E.
  • Golden cage
  • While the whole world is asleep

Neue Kritiken im Genre „Art-Pop“
8/10

Find Sound
  • 2019    
6/10

Wheeltappers And Shunters
  • 2019    
Diskutiere über „Qeaux Qeaux Joans“
comments powered by Disqus