I Is Another - I Is Another - Cover
Große Ansicht

I Is Another I Is Another


  • Label: Arctic Rodeo Recordings
  • Laufzeit: 36 Minuten
Artikel teilen:
6.5/10 Unsere Wertung Legende
6.7/10 Leserwertung Stimme ab!

Hallo Neunziger! Hallo Ian Love und Jonah Matranga!

Durch Bands wie Rival Schools sowie Far aus dem Indie-Rock und Postcore nicht mehr wegzudenken, sind Ian Love und Jonah Matranga (New End Original, Onelinedrawing, Gratitude) seit langem geschätzt. Nun schnüren sie als I Is Another ein debütierendes, rockiges Paket mit herrlichen Referenzen zum Indie-Rock der Neunzigerjahre.

Nach seinen Solo-Veröffentlichungen, die im Folk Zuhause waren, will es Ian Love wieder wissen und beackert mit Jonah und Schlagzeuger Jeff Gensterblum (Able Baker Fox, Small Brown Bike) ein traditionsreiches Feld. So solide wie wirkungsvoll und in ein kerniges LoFi-Gewand gehüllt, macht schon der Opener „Queen Of Swords“ keine Gefangenen. Das Rhythmusgerüst sitzt fest im Sattel, während die Gitarre weit hinaus lärmt, sich gar einen kurzen Solo-Ausflug gönnt und zweistimmig die Vocals auch schonmal härter zu Werke gehen.

Jonah Matrangas Stimme hat immer noch diese besondere Note und so freut es, wenn sie das Ruder an sich reißt. Nicht nur „Prayed For You“ und „Bittersweet“ machen das mit zündendem, teils hymnischem (Indie-)Rock deutlich. „Dear Departed“ stülpt fachgerecht den Punkrock über und fühlt sich auch in Beigaben von Noise wohl, während der Titeltrack das Album vor den Akustikversionen als Bonus sanft beschließt. So gestaltet sich dieses Debüt abwechslungsreich und heimisch für jeden, der Bezug zum klassischen Indie-Rock und den früheren Projekten der beteiligten Musiker hat.

Anspieltipps:

  • Prayed For You
  • Bittersweet
  • Kerry Jane
  • Dear Departed

Neue Kritiken im Genre „Indie-Rock“
6.5/10

Wir Sind Für Dich Da
  • 2019    
7/10

Ciao!
  • 2019    
Diskutiere über „I Is Another“
comments powered by Disqus