Larry And His Flask - By The Lamplight - Cover
Große Ansicht

Larry And His Flask By The Lamplight


  • Label: Xtra Mile Records
  • Laufzeit: 43 Minuten
Artikel teilen:
7/10 Unsere Wertung Legende
5.8/10 Leserwertung Stimme ab!

Total durchgeknallter, lebensfroh gespielter, aber nicht selten makaberer Folk-Rock, der keine Gefangenen macht.

Wer dieses Jahr Frank Turner live gesehen hat, der hat dem Wahnsinn ins Auge geblickt. Nicht der inzwischen sehr ans Radio geschmiegte Turner, sondern seine Vorband ist die personifizierte Spielwut aus der Folk-Rock-Ecke. Hier werden Banjos und Akustikgitarren noch gezupft, als müsse man südeuropäischen Saitenvirtuosen in Sachen Geschwindigkeit etwas beweisen. Dazu gibt es schaurige Liebesgeschichten und viel frenetisch gespieltes Allerlei, welches hinter der heißblütigen Hingabe der Band oft die zweite Reihe einnehmen muss.

Das Album beginnt schnell und voller Cleverness im Text, die leider untergeht. Das Augenmerk liegt auf hektisch gespieltem Akustik-Rock, wogegen der Gesang in erster Linie für LoFi- und Folk-Gefühl sorgt. Aber auch Blues-Elemente werden nahtlos eingefügt („Barleywine Bump“) und so ergibt sich mit den oft schaurig makaber anmutenden Balladen wie „Log, Hearth And Ash“ eine abwechslungsreiche Mischung für die knappe Dreiviertelstunde. Besonders die ruhigeren Stücke sind dabei qualitativ am solidesten und klingen nach echtem Leiden und Lagerfeuergeschichten. Das oftmals maritim klingende Spiel der Instrumente tut das Übrige für eine interessante Atmosphäre.

So richtig herzzerreißend wird das Album allerdings nie. In Anbetracht der wilden Nummern macht es jedoch auch gar nicht den Anschein, tiefgründig sein zu wollen. Larry And His Flask erreichen auf „By The Lamplight“ ihr Ziel, auf eine sehr eigene und leicht identifizierbare Art mitreißen zu wollen, ohne Aussetzer und Schwächephasen. Zwar können einige Tracks wie „The Battle For Clear Sight“ nicht ganz an die Qualität der aufregenderen Stücke des Albums (z.B. „Some Cruel Twist Of Fate“) heranreichen, doch das Gesamtpaket stimmt einfach. Neben The Silent Comedy sind Larry And His Flask definitiv mit die erste Wahl für Fans von kernigem Folk-Rock.

Anspieltipps:

  • Pandemonium
  • Some Cruel Twist Of Fate
  • Tides

Neue Kritiken im Genre „Folk-Rock“
7/10

Roxy: Tonight´s The Night Live
  • 2018    
Diskutiere über „Larry And His Flask“
comments powered by Disqus