Maier - Im Wilden Leben - Cover
Große Ansicht

Maier Im Wilden Leben


  • Label: Bob Media/SOULFOOD
  • Laufzeit: 50 Minuten
Artikel teilen:
5/10 Unsere Wertung Legende
6.2/10 Leserwertung Stimme ab!

Eine extrem pappig und verwaschen klingende Billig-Produktion versaut den guten Eindruck.

Ralf Maier entstammt als Werbetexter, Komponist und Autor dem Umfeld des Musikers und Produzenten Edo Zanki und war vor zwei Dekaden schon einmal dicht daran, deutschsprachigen Künstlern wie Heinz Rudolf Kunze, Herbert Grönemeyer oder auch Marius Müller-Westernhagen Konkurrenz zu machen.

Geklappt hat es am Ende nicht, doch jetzt wagt Ralf Maier noch einmal einen Sprung aus dem Hintergrund und veröffentlicht mit „Im wilden Leben“ seine erste eigene Platte, die eindrucksvoll zeigt, warum Ralf Maier zwar ein guter Songschreiber und Texter ist, aber auch zukünftig besser im Hintergrund agieren sollte.

Mit Songs wie „Ein perfekter Moment“, „Nur der Mond“ oder auch „Eine Nacht für ein Leben“ unterstreicht Maier, dass er zwar nicht zu den besten Sängern seiner Zunft zählt, aber dass er ein Gespür für eingängige Melodien und schnell aufzufassende Texte besitzt. So haut er ganz nebenbei und unerwartet auf eine Stadt wie Mönchengladbach ein („Die süßeste Frau der Welt“), gibt an Selig gemahnende Sixties-Psychedelica zum Besten („Mein Mädchen ist verrückt“) und lässt den Geist der Rolling Stones in einem Track wie „Sommer in der Stadt“ aufleben.

Damit finden sich unter den 13 Stücken auf „Im wilden Leben“ in der Tat ein paar überdurchschnittliche Songs, die in der Interpretation etablierter Stars sogar Chancen hätten, im Radio gespielt zu werden, wäre da nicht der Umstand, dass der Longplayer an einer extrem pappig und verwaschen klingenden Billig-Produktion krankt, die eventuell an die 60er oder 70er Jahre erinnern soll, aber leider einfach nur nach einem schrecklich leeren Portemonnaie klingt und damit den relativ soliden Eindruck von Maiers Debütalbum mit Nachdruck verwässert.

Anspieltipps:

  • Dadgad
  • Nur der Mond
  • Sommer ist der Stadt
  • Ein perfekter Moment
  • Die süßeste Frau der Welt

Neue Kritiken im Genre „Pop/Rock“
6.5/10

Originals
  • 2019    
6/10

Rave Un2 The Joy Fantastic / Rave In2 The Joy Fantastic (Ultimate Rave)
  • 2019    
Diskutiere über „Maier“
comments powered by Disqus