The Setup - This Thing Of Ours - Cover
Große Ansicht

The Setup This Thing Of Ours


  • Label: BDHW Records
  • Laufzeit: 27 Minuten
Artikel teilen:
6/10 Unsere Wertung Legende
5.3/10 Leserwertung Stimme ab!

The Setup festigen ihren Ruf als gutklassige Hardcore-Combo.

In diesem Jahr feiert die belgische Hardcore-Metal-Formation The Setup ihr zehnjähriges Bestehen. Dazu schickt das Quintett mit „This Thing Of Ours” seinen vierten Longplayer ins Rennen, für den die Band ganz frisch beim aufstrebenden westfälischen Genre-Spezial-Label BDHW Records angeheuert hat. Dort treffen die Veteranen auf ein breites Umfeld, das den Hardcore Metal in all seinen Facetten bearbeitet und in dem man sich auch als mehr oder weniger altgediente Band zuhause fühlen kann.

Zum ganz großen Durchbruch hat es für The Setup zwar noch nicht gereicht, doch in Europa haben sich die Belgier bereits einen vorderen Platz in der ersten Hardcore-Liga erspielt. Und mit „This Thing Of Ours“ hat die Band elf brandneue Argumente in der Tasche, mit denen sich dieser Status definitiv weiter unterstreichen lässt. Dabei beziehen The Setup ihre Gitarrenriffs gerne mal aus dem Thrash-Metal-Bereich („To die for“), nutzen die rotzige Attitüde des Punkrock („Hit me hard“), setzen auf keifenden Lead-Gesang („Dead weight“) und fette Gang Vocals („This thing of ours“), verwenden satte Bass-Grooves („Slipping“) und bauen unerwartet melodische Parts ein („Walking blind“).

Damit machen die Belgier grundsätzlich nicht so viel anders als ihre zahlreichen Genre- und Label-Kollegen, nur dass ihnen im Vergleich zu den großen Namen der Szene (z.B. denen aus New York) ein wenig die Hits sowie die überraschenden Momente fehlen. Damit festigen The Setup zwar ihren Ruf als gutklassige Hardcore-Combo, aber auch ihren kleinen Makel, nie so richtig nach den Sternen zu greifen und damit leider nur „ein bisschen gut“ zu sein.

Anspieltipps:

  • Slipping
  • Black hearts
  • Walking blind
  • Trapped under the weight

Neue Kritiken im Genre „Hardcore Metal“
6/10

Heaven´s Too Good For Us
  • 2016    
Diskutiere über „The Setup“
comments powered by Disqus